Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Die Freiheitsglocke im Rathauses Schöneberg

Hinweis

Aufgrund von Bauarbeiten im Turm des Rathauses Schöneberg ist eine Besichtigung der Freiheitsglocke nicht möglich!

Die Geschichte der Freiheitsglocke

Im Sommer 1950 war der Beschluss gefasst worden, im Turm des Schöneberger Rathauses in Berlin eine Freiheitsglocke aufzuhängen.

Einer Initiative des früheren amerikanischen Militärgouverneurs in Deutschland, Lucius D. Clay, folgend, hatte der amerikanische Industriezeichner Walter D. Teague eine Nachbildung der legendären “Liberty Bell” in Philadelphia entworfen.

Nach ihrer Anfertigung bei der Firma Gillert und Johnston in Croyden (Großbritannien) reiste die Freiheitsglocke auf einem spektakulären “Kreuzzug für die Freiheit” auf einem Spezialfahrzeug durch 26 Städte durch mehrere Bundesstaaten der USA.

Der Freiheitsschwur

16 Millionen Amerikaner spendeten im Rahmen des “Kreuzzugs für die Freiheit” für den Guss der Glocke und unterzeichneten den folgenden Freiheitsschwur:

Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde des einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.
Ich schwöre, der Aggression und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo immer sie auf Erden auftreten werden.
Ich bin stolz darauf, am Kreuzzug für die Freiheit teilgenommen zu haben. Ich bin stolz darauf, dass ich zur Herstellung der Freiheitsglocke beigetragen habe und diese Freiheitserklärung unterschrieben habe, dass mein Name nun ein ewiger Bestandteil des Freiheitsschrein in Berlin sein wird, und dass ich mich den Millionen Männern und Frauen in der ganzen Welt angeschlossen habe, denen die Sache der Freiheit heilig ist.

Die Unterschriftenlisten, verpackt in Orginalpaketen mit den Losungen “crusade for freedom” und “fight communism”, werden seitdem in einer speziellen Dokumentenkammer im Turm des Rathauses Schöneberg aufbewahrt.

Die Installation der Freiheitsglocke

Am 21. Oktober 1950 traf die Freiheitsglocke vor dem Rathaus ein und wurde anschließend außen am Turm empor gezogen.

500.000 Berliner versammelten sich am 24. Oktober vor dem Rathaus Schöneberg und in den umliegenden Strassen. In Anwesenheit des Bundeskanzlers Konrad Adenauer, des Hohen Kommissars der USA in Deutschland, John J. McCloy, und des Generals Clay erklang die Freiheitsglocke zum ersten Mal.

Seit diesem Tag läutet sie jeden Tag um 12 Uhr mittags für zwei Minuten, am 1. Mai, am Heiligen Abend und in der Sylvesternacht.

Die Glocke ist mit der Inschrift versehen:

That this world under God shall have a new birth of freedom
(Möge diese Welt mit Gottes Hilfe eine Wiedergeburt der Freiheit erleben.)

In den Jahrzehnten der Teilung Berlins hatte die Freiheitsglocke eine hohe Symbolkraft für den Westteil der Stadt. Ihr Klang wurde bis zum Tag der deutschen Einheit täglich vom RIAS übertragen.

Das Glockengeläut mit Freiheitsschwur wird heute noch jeweils am Sonntag um 12 Uhr im Deutschlandradio Kultur übertragen.

Die Gedenktafel

Eine am Hauptportal des Rathauses angebrachte bronzene Gedenktafel erinnert an die Geschichte und Bestimmung der Freiheitsglocke.

Die Gedenktafel enthält den folgenden in Deutsch und Englisch verfassten Text:

“Möge diese Welt mit Gottes Hilfe eine Wiedergeburt der Freiheit erleben”
So tönt die Freiheitsglocke vom Rathausturm in alle Welt -
Sie ist ein Geschenk an die standhaften Berliner von Ihren Freunden, den Bürgern von Amerika -
Ihrer Bestimmung wurde sie am 24. Oktober 1950 durch den Regierenden Bürgermeister Ernst Reuter und General Lucius D. Clay in Gegenwart von über 500000 Berlinern aus beiden Teilen der Stadt übergeben

“That this world, under god, shall have a new birth of freedom”
So speaks the bell of freedom from the rathaus tower to all mankind -
Gift to the steadfast citizens of Berlin from their friends, the American people -
Dedicated October 24, 1950 by Governing Mayor Ernst Reuter and General Lucius D. Clay in the presence of more than 500.000 berliners from both parts of the city

Das Glockengeläut zum Anhören

Quelle: Lokaler Server
Formate: audio/mp3

Broschüre: 70 Jahre Freiheitsglocke in Berlin - 1950 bis 2020

Cover Broschuere Freiheitsglocke

Am 24. Oktober 2020 wurde die Berliner Freiheitsglocke im Rathaus Schöneberg 70 Jahre alt. Zu diesem Anlass publizierte das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg eine 40 Seiten umfassende, in Deutsch und Englisch verfasste Broschüre, die sich mit der Geschichte der Freiheitsglocke, ihrer Symbolik und individuellen Bedeutung für die Bürger_innen Berlins befasst.

Neben dem Grußwort der Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler sind die Autor_innen der Broschüre Andreas Baudisch (Historiker, Journalist und Fotograf), Martin Baumgärtel (Ressortleiter Abt. Dokumentation und Archive beim Deutschlandradio) und David E. Barclay (amerikanischer Historiker und Autor), die in ihren Texten Einblicke in die spannende Entstehungsgeschichte der Freiheitsglocke sowie ihre Symbolkraft insbesondere während des Kalten Krieges geben.

Die Broschüre können Sie hier nachlesen oder als PDF downloaden!

You can read the brochure here or download the PDF version!