Gesundheits- und Sozialberichterstattung

Bezirkliche Gesundheits- und Sozialberichterstattung (GBE)

Die Aufgaben der Gesundheits- und Sozialberichterstattung

Gesundheitsberichterstattung
Bild: Planko

Wozu Gesundheitsberichterstattung?
Die Berichte der bezirklichen Gesundheits- und Sozialberichterstattung liefern Unterstützung dabei, Transparenz über die gesundheitliche Lage im Bezirk herzustellen, Handlungsbereitschaft im Bereich Gesundheit zu fördern und die Qualität und Zielgenauigkeit von gesundheitspolitischen Maßnahmen zu erhöhen.
Dafür werden Daten über den Gesundheitszustand (z.B. Todesursachen und Krankheitsbilder), das individuelle Gesundheitsverhalten (z.B. körperliche Bewegung, Rauchen und Übergewicht) sowie der Gesundheitsversorgung (z.B. ambulante und stationäre Pflege) erhoben und/oder ausgewertet. Außerdem fließen Daten zu gesundheitlichen Rahmenbedingungen mit in die Berichterstattung ein.

Berichte

Zusammenfassung ESU Daten Tempelhof-Schöneberg 2016

PDF-Dokument (402.2 kB)

Einschlungsuntersuchung Tempelhof 2016

PDF-Dokument (572.7 kB)

Daten zum Thema Migration und Sucht (2015)

PDF-Dokument (194.4 kB)

Gesundheits- und Sozialbericht 2015

PDF-Dokument (1.6 MB)

Gesundheits- und Sozialbericht 2015 - Kurzfassung

PDF-Dokument (921.3 kB)

Daten zur Frauengesundheit

PDF-Dokument (653.3 kB)

Einschulungsuntersuchung

PDF-Dokument (1.4 MB)

Basisbericht 2011

PDF-Dokument (2.7 MB)

Basisbericht 2011 Kurzfassung

PDF-Dokument (1.2 MB)

Basisbericht 2011 Zusammenfassung

PDF-Dokument (1.6 MB)