Fahnenhissung zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Kindern

Pressemitteilung Nr. 455 vom 25.11.2022

Am 25. November 2022 hisste Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann und Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Julia Selge mit Vertreter_innen der Bezirkspolitik, der Frauen- und Mädchenprojekte und der Antigewaltprojekte sowie dem Frauenbeirat die landeseigene Antigewaltfahne.

Dabei stand die Fahnenhissung ganz unter den Eindrücken der mutigen Proteste im Iran. Als Rednerin war daher die Juristin Ava A. Moussavi eingeladen, die ihre Jugend im Iran verbracht hat und über die starken Frauen in Iran sprach. Dabei war es ihr wichtig, auf den mutigen Protest der iranischen Frauen in der Zivilgesellschaft aufmerksam zu machen, die sich jeden Tag in Gefahr bringen, um für mehr Rechte zu kämpfen.

Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann:

“Wenn Frauen und Andersdenkende für ihre Rechte sterben geht uns das alle an. Deshalb müssen wir darüber reden, in der Familie, mit Freunden und in der Öffentlichkeit. Darum ist die Fahnenhissung ein wichtiges Zeichen, um jegliche Gewalt an Frauen zu verurteilen.”