Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Schwerpunktimpfung gegen Corona am Grazer Platz am 5. und 6. Juni 2021

Pressemitteilung Nr. 171 vom 01.06.2021

Kiezbewohner_innen können sich kostenlos und ohne Anmeldung impfen lassen

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg bietet gemeinsam mit der Senatsgesundheitsverwaltung am kommenden Wochenende, am Samstag und Sonntag jeweils von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr, eine Impfaktion für erwachsene Anwohnende des Schöneberger Kiezes rund um den Grazer Platz sowie für Bürger_innen aus dem Schöneberger Norden an.

Die Impfaktion findet statt

am Samstag, 5. Juni 2021 und Sonntag, 6. Juni 2021 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr

in der Sporthalle der Prignitz Schule, Zugang Begasstraße (Parkplatz)

Impfberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahre, die im Bereich der folgenden Postleitzahlen gemeldet sind:

Samstag, den 5. Juni 2021:
  • Postleitzahl 12157 auf Tempelhof-Schöneberger Bezirksgebiet
    (begrenzt von der S1 Nordwesten, dem Vorarlberger Damm in Nordosten, entlang der S2 Priesterweg im Südosten bis zum Insulaner und im Süden entlang der Bezirksgrenze Thorwaldsenstraße) und
  • Bereich der Postleitzahl 10783
    (zwischen Nollendorfplatz und Kulmer Kiez)
Sonntag, 6. Juni 2021:
  • Postleitzahl 10783
    (zwischen Nollendorfplatz und Kulmer Kiez) und
  • Postleitzahl 10829
    (Gebiet zwischen der S1 von Schöneberg bis Julius-Leber-Brücke im Westen und S2 Priesterweg bis Yorckstraße im Osten)

Die Bewohner_innen dieser Kieze können die Impfung kostenfrei und ohne Termin in Anspruch nehmen. Da es kein Anmeldeverfahren gibt, muss mit längeren Wartezeiten im Freien gerechnet werden. Alle Personen, die sich impfen lassen möchten, werden gebeten, sich auf die Wetterverhältnisse einzustellen (Regenschirm, Sonnenschutz) und vorsorglich ein Getränk zur Eigenversorgung mitzunehmen.

Im Wartebereich und in den Impfstraßen ist das Tragen einer FFP-2-Maske Pflicht. Impfberechtigte Personen bringen bitte ihren Ausweis (oder Pass und Meldebescheinigung) sowie ihren Impfausweis mit.

Geimpft wird mit den Impfstoffen der Hersteller Moderna sowie Johnson&Johnson. Das Vakzin von Johnson&Johnson wird nur einmalig verabreicht. Bei der Impfung mit dem Moderna-Vakzin ist eine zweite Dosis ca. sechs Wochen später erforderlich. Dieser zweite Impftermin wird den betroffenen Personen am Wochenende direkt mitgeteilt. Eine Aufklärung über die Impfstoffe findet – mehrsprachig – vor Ort statt.

Gesundheitsstadtrat Oliver Schworck:

Ich bin sehr erleichtert, dass wir in unserem Bezirk nun auch ein unkompliziertes Impfangebot für Kieze machen können, in denen etliche Bewohner_innen keine Möglichkeit haben, eigenständig einen Impftermin in einem Impfzentrum oder beim Hausarzt zu vereinbaren. Gesundheitsschutz und Vorsorge dürfen nicht von der sozialen Situation abhängen! Ich bitte deshalb alle Anwohnenden, das Impfangebot am Samstag und am Sonntag wahrzunehmen und sich selbst und ihre Familien vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

Bei dieser Impfaktion handelt es sich um ein gemeinsames Projekt vom Senat und dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg. Die Impfungen finden in Wohngebieten mit einer erhöhten Inzidenz statt. Das Deutsche Rote Kreuz und die Bundeswehr unterstützen die Aktion.