Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Tätigkeitsbericht der Seniorenvertretung für das Jahr 2020 erhältlich

Drei Hefte liegen aufgefächert nebeneinander
Tätigkeitsbericht der Seniorenvertretung für das Jahr 2020
Bild: Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg
Pressemitteilung Nr. 078 vom 18.03.2021

Aktiv für die Senior_innen von Tempelhof-Schöneberg

Alle gewählten Seniorenvertretungen sind gesetzlich verpflichtet, einen Bericht ihrer Tätigkeiten gegenüber der zuständigen Verwaltung zu erstellen. Die Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg bietet diesen Bericht schon seit mehreren Jahren öffentlich an, damit alle Aktivitäten von der Seniorenschaft nachvollzogen und beurteilt werden können.

Die Arbeit der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg war im Jahr 2020 – wie in so vielen Bereichen des öffentlichen Lebens – von der Corona-Pandemie bestimmt. Auf 32 Seiten schildern die gewählten Seniorenvertreter_innen, welche Initiativen sie im letzten Jahr verfolgt haben und welche Probleme es gab. So zum Beispiel die im Frühjahr 2020 immer wieder vorgetragenen Vorschläge, ältere Menschen aufgrund der Pandemie zu isolieren.

Das Thema unzureichende Digitalisierung ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, hat aber die Seniorenschaft in der Pandemie besonders hart getroffen und auch die Arbeit der Seniorenvertretung erschwert. Mithilfe des elektronischen Newsletters, der glücklicherweise schon vor der Corona-Pandemie eingerichtet wurde, konnte viel zur Stabilität der Kontakte beigetragen werden.
Der Tätigkeitsbericht kann im Internet eingesehen werden, per E-Mail als Druckerzeugnis bei der Seniorenvertretung angefordert oder im Rathaus Schöneberg vor der Pressestelle im 1. Obergeschoss, 10825 Berlin, John-F.-Kennedy-Platz abgeholt werden.

Auf der Internetseite der Seniorenvertretung finden Sie den Tätigkeitsbericht 2020 sowie die Anmeldung zum Newsletter.