Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

"Landschaftspark Marienfelde" - Information der Öffentlichkeit über den Landschaftsplan 7-L-6

Pressemitteilung Nr. 077 vom 17.03.2021
Bildvergrößerung: Rot eingezeichnetes Gebiet auf einer Karte aus der Luft aufgenommen.
Freizeitpark Marienfelde
Bild: Geoportal Berlin/Digitales Orthophoto

Im Juni 2020 hat das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg die Aufstellung des Landschaftsplans 7-L-6 “Landschaftspark Marienfelde” beschlossen, dessen Kernstück der Freizeitpark Marienfelde ist.

Mit der Festsetzung des Landschaftsplans soll die Erhaltung und die Entwicklung der Grün- und Freiflächen für den Naturhaushalt, den Biotop- und Artenschutz sowie die Erholungsfunktion und das Landschaftsbild sichergestellt werden.
Das Umwelt- und Naturschutzamt informiert interessierte Bürger_innen über Ziele und Inhalte des Landschaftsplans sowie den aktuellen Bearbeitungsstand. Gleichzeitig werden die Hinweise und Anregungen der Öffentlichkeit im Planungsprozess frühzeitig berücksichtigt.

An vier Terminen bieten Mitarbeiter_innen des Umwelt- und Naturschutzamtes circa einstündige “landschaftsplanerische Spaziergänge” durch das Plangebiet an.

Landschaftsplanerische Spaziergänge:

Termine: 26. März, 09., 24. und 30. April 2021, jeweils 15:00 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: Naturschutzpavillon im Freizeitpark Marienfelde am Diedersdorfer Weg

Der Rundgang startet am Naturschutzpavillon und endet auf der Naturschutzstation Marienfelde, Diedersdorfer Weg 5. Dort besteht die Möglichkeit, weitere Fragen zu stellen und Anregungen vorzubringen.
Die Veranstaltungen werden nach den geltenden Coronaregeln durchgeführt.

Um die zulässige Zahl an Teilnehmer_innen einzuhalten, ist eine verbindliche Terminvereinbarung telefonisch unter (030) 90277-4490/-6017 oder per E-Mail an das Umweltamt nötig (Nennung des Wunschtermins und Anzahl der Teilnehmenden).

Weitere Informationen zum Landschaftsplan “Landschaftspark Marienfelde” sind hier auf der Bezirkswebseite veröffentlicht.