Informationen zum Coronavirus

Digitales Neujahrstreffen des Unternehmensnetzwerkes Großbeerenstraße

Bild eines Laptops auf dem Menschen zu sehen sind, die an einer Videokonferenz teilnehmen

Teilnehmer_innen des digitalen Neujahrsempfangs des Unternehmensnetzwerkes Großbeerenstraße

Pressemitteilung Nr. 020 vom 28.01.2021

Das jährliche Neujahrstreffen des Unternehmensnetzwerks Großbeerenstraße musste dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie digital stattfinden, auch wenn der persönliche Austausch viel schöner ist, war der digitale Neujahrsempfang des Unternehmensnetzwerks ein Volltreffer. Der 1. Vorstandsvorsitzende Hinrik Weber führte charmant durch den Abend. Die Themen Digitalisierung und Fachkräftesicherung, Wirtschaftsverkehre und Klimamanagement sind wichtige Themen für das Netzwerk Großbeerenstraße.
In diesem Jahr gab es ein neues Format. Statt eines Grußwortes wurde Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler zu Beginn interviewt. Es gab Fragen zu den wichtigen Themen Stadtplanung, Jugendarbeitslosigkeit und den aktuellen Zielindikatoren der Jugendberufsagentur für das Jahr 2021 sowie dem Topthema Digitalisierung.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:

Wir ziehen alle an einem Strang, denn nur gemeinsam können wir die Digitalisierung, die so viele Bereiche unseres Lebens bestimmt, zügig und zum Nutzen der Menschen voranbringen. Mir ist bewusst, dass deutlich zügiger vorangehen sollte, auch ich bin nicht immer zufrieden. Ich gehe allerdings fest davon aus, dass der Impuls zur Beschleunigung spätestens jetzt gegeben ist. Das heißt, auch, wir werden unsere digitalen Angebote vor allem in den Berliner Bürgerbüros und im Umwelt- und Naturschutzamt weiter ausweiten.

Erwähnenswert ist es auch, dass das Unternehmensnetzwerk erstmalig einen interkulturellen Kalender für dieses Jahr herausgebracht hat.