Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Karstadt am Tempelhofer Damm ist gerettet

Mehrere Menschen laufen mit Transparenten auf einer Straße lang.
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (rechts vorne im Bild) auf einer Demonstration für den Erhalt von Karstadt am 03.07.2020
Pressemitteilung Nr. 237 vom 03.08.2020

“Das Bangen hat ein Ende!”

Die Verhandlungen waren erfolgreich. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler ist glücklich und erleichtert über die Nachricht, dass die Karstadt Filiale am Tempelhofer Damm 191 gerettet ist.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:

Zunächst wird der Erhalt der Tempelhofer Filiale für fünf Jahre garantiert. Das ist ein guter Zeitraum, in der sich die Filiale sicherlich auch beweisen muss. Unter dem Strich müssen natürlich auch die Umsätze stimmen. Aber die Filiale hat jetzt eine realistische Chance. Für alle am Tempelhofer Damm ist es eine tolle Nachricht: für die Beschäftigten, für die Anwohner_innen, für die Unternehmerinitiative Tempelhofer Damm, für die Einzelhändler_innen rund um die Kartstadt Filiale und letztendlich auch für uns in der Verwaltung. Die Erleichterung ist wirklich groß! Wir freuen uns wirklich sehr.

Am 9000 Quadratmeter umfassenden Standort sind jetzt mit allen Untermieter_innen des Hauses die rund 140 Arbeitsplätze gesichert.

Wir haben sowohl auf Bezirks- als auch auf Landesebene alles für den Erhalt der von der Schließung betroffenen Filialen Galeria-Karstadt-Kaufhof getan. Es geht um die vielen Beschäftigten und darum, das Veröden der Einkaufsstraßen zu verhindern. Es ist ein großer Erfolg, dass das gemeinsam gelungen ist,

so Angelika Schöttler weiter.