Änderungen zu Sprech- und Öffnungszeiten von Ämtern und bezirklichen Einrichtungen

Aufgrund der Gefährdung durch den Corona-Virus werden bis auf weiteres folgende Präventivmaßnahmen ergriffen

Die Parkanlagen sind weiterhin geöffnet.

Beachten Sie bitte zu Ihrem eigenen und dem Schutz Ihrer Mitmenschen unbedingt die aktuellen Parkregeln und halten Sie Abstand!

Folgende Bereiche sind nur noch engeschränkt erreichbar

Die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 18. März 2020 entfällt.

Des Weiteren werden vorerst bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) keine Fachausschüsse stattfinden. Fraktionssitzungen werden auf das Nötigste begrenzt.

zuklappen

Unter Berücksichtigung der Pandemieregelungen erweitern die Bürgerämter in Tempelhof-Schöneberg ihre Terminbearbeitungszeiten.

Notwendige persönliche Vorsprachen werden ab dem 05.05.2020 an folgenden Standorten vorgenommen:

  • Bürgeramt Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10820 Berlin (Raum 116)
  • Bürgeramt Lichtenrade, Briesingstr. 6, 12307 Berlin

Zur Vorsprache ist vorab zwingend ein Termin telefonisch unter (030) 90277-7111 bzw. per E-Mail an das Bürgeramt anzumelden.

Auch die Ausgabe von bereits fertigen Dokumenten (Reisepass, Ausweis) findet nur nach telefonischer Rücksprache unter (030) 90277-7111 statt.

Um bei einer Vorsprache lange Anfahrtswege durch die Stadt zu vermeiden, wird darüber hinaus generell empfohlen, diese Absprachen mit den Bürgerämtern in Wohnortnähe zu treffen.

Für Dienstleistungen, die schriftlich bearbeitet werden können, wird aktuell kein Termin vergeben. Über den Umfang der schriftlichen Möglichkeit informieren die Standortseiten der Bürgerämter.

Vor Ort wird um die Einhaltung von Sicherheitsabständen und Nies- und Hustentiketten gebeten. Wenn Sie sich entscheiden vor Ort eine Maske oder Nasen-Mundbedeckung zu tragen, unterstützen Sie uns sehr.

Zur vereinbarten Terminzeit werden ca. 10 Personen in den Wartebereich eingelassen. Dies erfolgt durch eine Sicherheitskraft. Für die Wartezeit vor dem Bürgeramt achten Sie bitte auf einen Sicherheitsabstand zu den anderen Wartenden.

Anfallende Gebühren sind derzeit ausschließlich unbar (mittels EC-Karte) zu entrichten.

zuklappen

Ab Dienstag, 17. März 2020 gelten folgende Einschränkungen:

Die Möglichkeit der persönlichen Vorsprache ist bis auf Weiteres eingestellt.

Antragstellungen und Unterlageneinreichungen können problemlos postalisch oder per E Mail erfolgen.

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
Einbürgerungsstelle
John-F.-Kennedy-Platz
10825 Berlin

zuklappen

Persönliche Sprechstunden finden bis auf Weiteres nicht statt. Beratungen finden ausschließlich telefonisch bzw. per E-Mail statt.

Direkte Ansprechpartner_innen in Organisationen und Projekten im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements können auf der Internetseite des Ehrenamtsbüros eingesehen werden.

zuklappen

Auf den drei landeseigenen Friedhöfen des Bezirks Tempelhof-Schöneberg finden auch während der notwendigen Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie Erd- und Urnenbestattungen statt.

Zum Schutz der Teilnehmenden an Trauerfeiern, aber auch zum Schutz der Bediensteten des Bezirksamtes gilt jedoch, dass die örtlichen Feierhallen ab dem 19.03.2020 bis auf Weiteres geschlossen werden. Die Trauerfeiern werden ins Freie verlegt, wobei wir uns bemühen werden, Ihnen auch dort einen dem Anlass entsprechenden würdigen Rahmen zu geben.

Es sollten nur die engsten Angehörigen der verstorbenen Person an der Trauerfeier teilnehmen. Trauergemeinschaften sind nur bis zu 10 Personen zulässig. Die Einhaltung dieser Vorgabe aus der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Senats von Berlin vom 14.03./19.03.2020 bzw. vom 22.3.2020 ist Aufgabe des Anmeldenden der Trauerfeier. Sie müssen auch dafür Sorge tragen, dass eine Liste mit Namen, Adressen- und Telefonlisten von den Teilnehmenden ausgefüllt und vier Wochen aufbewahrt wird.

Sollte sich die Risikoeinschätzung verändern, können ggf. weitere Einschränkungen erforderlich werden. Den Anweisungen der Vertreter des Friedhofsträgers vor Ort ist unbedingt Folge zu leisten.

Ab sofort sind keine persönlichen Besuche in der Friedhofsverwaltung mehr möglich. Anmeldungen und Auskunftsersuchen werden nur noch per Telefon oder E-Mail entgegengenommen.

Anmeldungen und Auskunftsersuchen werden nur noch per Telefon: (030) 90277-7786/-7787 oder per E-Mail an die Friedhofsverwaltung entgegengenommen.

Ortstermine zur Grabstellenvergabe auf dem Friedhof sind nach Terminvereinbarung weiterhin möglich.

zuklappen

Das Zentrale Fundbüro für Berlin ist bis auf Weiteres geschlossen.

Daher sind Rückgaben an Finder_innen bzw. Verlierer_innen derzeit grundsätzlich ausgeschlossen.
Das Fundbüro ist aber von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr für unaufschiebbare Klärungen telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Inwieweit die geplanten Versteigerungen noch stattfinden können, ist derzeit nicht absehbar. Informieren Sie sich dazu bitte auf den Internetseiten des jeweiligen Auktionshauses.

zuklappen

Im gesamten Jugendamt finden derzeit keine persönlichen Sprechstunden statt.

Für Fragen zur Kindschaftsrechtlichen Beratung, zum Elterngeld und zum Unterhaltsvorschuss wenden Sie sich bitte an

Beistandschaft 1: Beistandschaft 2: Elterngeld: Unterhaltsvorschuss:

Für Fragen zur Kindertagesbetreuung wenden Sie sich bitte an

Kindertagesbetreuung: Kitaplatzsuche:
zuklappen

Wegen der Corona-Pandemie können die Beratungen bis auf weiteres nur telefonisch oder per E-Mail stattfinden.

Für alle Haushalte in Tempelhof und Mariendorf:

gesoplan gGmbH
E-Mail an die gesoplan gGmbH

Mietrechtliche Sozialberatung
  • Montag 15:00 – 19:00
    Telefon: 01573 809 55 62
Mietrechtliche Rechtsberatung
  • Montag 17:30 – 19:00
    Telefon: (0163) 854 68 92
  • Dienstag 17:30 – 19:00
    Telefon: 0152 186 793 76

Für alle Haushalte in Schöneberg, Friedenau, Marienfelde und Lichtenrade:

Ag Spas e.V.
E-Mail an die AG Spas e.V.

Mietrechtliche Sozialberatung
  • Dienstag 10:00 – 13:00 Uhr
  • Donnerstag 13:30 – 16:30 Uhr
  • Freitag 10:00 – 13:00 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr
Mietrechtliche Rechtsberatung
  • Montag 15:00 – 17:00 Uhr
  • Dienstag 15:00 – 17:00 Uhr
    Telefon: 0176 458 957 56 / 0176 456 347 40
zuklappen

Im Schul- und Sportamt finden derzeit keine Sprechstunden statt.

Zu Fragen der Schulorganisation (Grundschulen, Integrierte Sekundarschulen, Gymnasien, Förderzentren) ist das Schul- und Sportamt wie folgt zu erreichen:

Telefon

(030) 90277-7475
(030) 90277-3613
(030) 90277-3777
(030) 90277-3612

Darüber hinaus ist das Schul- und Sportamt per E-Mail zu erreichen:
zuklappen

Die Seniorenfreizeitstätten des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Veranstaltungen der Seniorenarbeit sind zunächst bis einschließlich 30. April 2020 abgesagt.

Zusätzlich gelten folgende Einschränkungen:
  • Es finden zurzeit keine Kartenverkäufe statt.
  • Es wird kein Publikumsverkehr im Bereich der Seniorenarbeit stattfinden.
  • Der Gratulationsdienst wird eingeschränkt:
    Alle Ehrungen erfolgen vorerst postalisch. Die persönliche Übergabe von Geschenken wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Alle anderen Anliegen sind ausschließlich schriftlich, per Fax, per E-Mail oder telefonisch an das Amt für Soziales zu richten.

zuklappen

Zum Schutz des Publikums, ebenso wie zum Schutz der Mitarbeiter_innen des Amtes für Soziales, ist es erforderlich, den Publikumsverkehr auch weiterhin einzuschränken.

Grundsätzlich wird nur folgendes Publikum eingelassen:

  • Empfänger_innen von Barzahlungen – in diesem Fall ist der letzten Bescheid vorzulegen,
  • Personen, die überraschend und tatsächlich mittellos geworden sind,
  • Personen, die überraschend und tatsächlich obdachlos geworden sind,
  • Personen, die eine erste Kostenübernahme für eine neue Unterbringung benötigen,
  • Personen, die schriftlich vorgeladen wurden – in diesem Fall ist die Vorladung vorzulegen.

Die persönliche Vorsprache ist ausschließlich am Dienstag und am Donnerstag zwischen 09:00 und 12:00 Uhr möglich.

Alle anderen Anliegen sind ausschließlich schriftlich, per Fax, per E-Mail oder telefonisch an das Amt für Soziales zu richten.

zuklappen

Die Sprechstunden im Stadtentwicklungsamt werden bis auf weiteres nicht mehr stattfinden.

Sollten bereits Termine für individuelle Bauberatungen verabredet sein, setzen Sie sich sich bitte mit den Kolleg_innen direkt in Verbindung.

Außerdem werden ebenfalls bis auf Weiteres keine öffentlichen Veranstaltungen mehr stattfinden, zu denen das Stadtentwicklungsamt eingeladen hat oder noch einladen wollte.

zuklappen

Die Bibliotheken des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) schließen ihre Häuser für den Publikumsverkehr.

  • Die zurzeit ausgeliehenen Medien werden automatisch verlängert, so dass keine Mahngebühren anfallen werden.
  • Die bekannten Außenrückgaben sind bis auf weiteres geöffnet.
  • Sämtliche Veranstaltungen der VÖBB-Bibliotheken fallen ebenfalls aus.

Eingeschränkte Öfnung von vorerst zwei Standorten ab 11.05.2020

Die Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg wird vorläufig zwei ihrer Standorte ab 11. Mai 2020 für einen eingeschränkten Betrieb wie folgt öffnen:

Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“
Götzstr. 8-12, 12099 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 13:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr

Bestellung von Medien

Entgegennahme von Bestellwünschen bis maximal 10 Titel:

Service

  • Eingeschränkter Medienbestand vor Ort an Belletristik, Sachbüchern, Kinder- und Jugendbüchern, DVD und Spielen zur Auswahl
  • Bargeldloses Bezahlen von Gebühren über EC-Karte (keine Barzahlung möglich)
  • Ausstellung bzw. Verlängerung des Bibliotheksausweises

Mittelpunktbibliothek „Theodor-Heuss-Bibliothek“
Hauptstr. 40, 10827 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch und Freitag von 13:00 bis 17:00 Uhr

Bestellung von Medien

Entgegennahme von Bestellwünschen bis maximal 10 Titel:

Service

  • Ausschließlich Abholung bestellter Medien und Rückgabe von Medien

Mit der Teilöffnung der Bibliotheken werden entsprechend der vorgeschriebenen Hygieneschutzmaßnahmen temporäre Regelungen gelten. Die konkrete Ausgestaltung vor Ort wird, in Abhängigkeit der jeweiligen räumlichen Bedingungen, unterschiedlich sein. Besucher_innen werden per Aushänge vor Ort entsprechend informiert.

Die Stadtteilbibliotheken Lichtenrade, Marienfelde und Schöneberg-Nord sowie die Nebenstelle „Thomas-Dehler-Bibliothek“ bleiben weiterhin geschlossen. Die Fahrbibliothek, der „Bücherbus“, fährt weiterhin und bis auf weiteres keine Haltestellen an.

Alle Regelungen und wichtige Informationen zur Ausleihe werden auch auf der Internetseite der VÖBB einsehbar sein:
  • die temporären Öffnungszeiten und Anschriften der geöffneten Bibliotheksstandorte in allen Bezirken
  • die Katalogwebsite für die Online-Bestellung vorab, diese Funktion ist ab dem 11. Mai wieder freigeschaltet
  • Kund_innen erhalten nach der Bestellung eine Benachrichtigung zur zielgerichteten Abholung in der jeweiligen Bibliothek
  • der kostenlose digitale Bibliotheksausweis für drei Monate wird nach dem 11. Mai nicht mehr angeboten

Alle Angaben zu Öffnungszeiten und Ausleihbetrieb können sich aufgrund aktueller Entwicklungen kurzfristig verändern. Über den aktuellen Stand in unseren Standorten in Tempelhof-Schöneberg sowie über unsere digitalen Angebote informiert die Website der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg. Fragen von Bibliotheksnutzer_innen beantwortet der Kundenservice per Telefon: (030) 90277-6163 oder per E-Mail an die Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg.

zuklappen

Bis auf weiteres besteht ein Notbetrieb gemäß Pandemieplan im Standesamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin:

  • Offene Sprechstunde finden nicht mehr statt. Alle bereits im Standesamt vereinbarten Termine sind abgesagt. Der Publikumsverkehr wird auf das absolut notwendige Minimum reduziert. Eine persönliche Vorsprache ist daher derzeit nur in besonders begründeten Ausnahmefällen und nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.
  • Neue Termine werden aktuell bis auf weiteres nicht vergeben.
  • Vorrangig werden Bestattungsgenehmigungen erteilt, sowie Sterbefälle und Geburten beurkundet, sofern es die personellen Kapazitäten ermöglichen.
  • Schriftliche Urkundenanforderungen werden nur in Notfällen bearbeitet.
  • Bereits terminierte Eheschließungen finden statt. Zur Trauzeremonie sind ab 11.05.2020 bis auf weiteres nur das Brautpaar selbst, ggf. ein_e Dolmetscher_in, zwei Trauzeug_innen und ein_e Fotograf_in zugelassen. Bereits eingeladene Gäste sollten dem Rathaus möglichst fernbleiben.
  • Alle anderen Anliegen können persönlich nur nach vorheriger telefonischer Rücksprache und entsprechender Terminvereinbarung erledigt werden. Dies gilt insbesondere bei notwendigen persönlichen Vorsprachen zur Anzeige von Hausgeburten, Beurkundung einer Geburt, sowie Beurkundung von Sterbefällen.

Nicht durchgeführt werden derzeit insbesondere folgende Dienstleistungen:

  • Anmeldungen zur Eheschließung
  • Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen
  • Vaterschaftsanerkennungen
  • Sämtliche Namenserklärungen
  • Erklärungen zur Änderung der Geschlechtsangabe
  • Nachbeurkundungsanträge für Geburten oder Eheschließungen im Ausland

Beratungen und Auskünfte erfolgen ausschließlich telefonisch oder per E-Mail unter Angabe der telefonischen Erreichbarkeit. Aktuelle Informationen sind der Internetseite des Standesamtes Tempelhof-Schöneberg von Berlin zu entnehmen.

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

zuklappen

Das Straßen- und Grünflächenamt bleibt bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für alle Anträge, Fragen und Vorgänge, die Bürger_innen an das Amt herantragen, stehen andere Kontaktmöglichkeiten wie E-Mail, Fax- und Postverkehr zur Verfügung. Auf ein persönliches Erscheinen kann deshalb problemlos verzichtet werden.

Die jeweiligen Kontaktmöglichkeiten finden Sie auch auf den Internet-Seiten des Straßen- und Grünflächenamtes.

zuklappen

Für den Publikumsverkehr ist das Umwelt- und Naturschutzamt bis auf weiteres geschlossen.

Ihre Anliegen (Anträge, Fragen, Beschwerden zu Umweltbelastungen, etc.) können Sie jedoch weiterhin über andere Kontaktmöglichkeiten wie Telefon, E-Mail, Fax- und Postverkehr dem Umwelt- und Naturschutzamt übermitteln.

Auf ein persönliches Erscheinen kann deshalb problemlos verzichtet werden.

Für Anträge zum Baumschutz ist jedoch darauf hinzuweisen, dass diese wegen der Einschränkungen aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus nicht bearbeitet werden können. Bei anderen Anliegen kann es aufgrund des Notdienstes zu verzögerter Bearbeitung kommen.

Folgende Kontaktmöglichkeiten stehen Ihnen hierzu zur Verfügung:

Geschäftszimmer
Telefon: (030) 90277-4490
Fax: 90277-7386
E-Mail an das Umwelt- und Naturschutzamt

Sachgebiet Umwelt
Telefon: (030) 90277-6874
E-Mail an das Sachgebiet Umwelt

Sachgebiet Natur- und Bodenschutz
Telefon: (030) 90277-7262
E-Mail an das Sachgebiet Natur- und Bodenschutz

Leitung des Umwelt- u. Naturschutzamtes
Telefon: (030) 90277-6945
E-Mail an die Leitung des Umwelt- u. Naturschutzamtes

Internetseite des Umwelt- u. Naturschutzamtes

zuklappen

Bis voraussichtlich Sonntag, den 31. Mai 2020 fallen alle öffentlichen Termine in der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg aus.

Das betrifft:
  • Alle Kurse
  • Beratung und Einstufung
  • Persönliche Anmeldung
  • Veranstaltungen
  • Ausstellungen
  • Prüfungen

Mitteilungen über neue Entwicklungen werden jeweils auf der Website der VHS Tempelhof-Schöneberg unter “Aktuelles” bekannt gegeben.

Die Kursteilnehmenden erhalten so schnell wie möglich Informationen über Änderungen bei gebuchten Kursen. Es wird empfohlen, regelmäßig die persönlichen E-Mails zu lesen.
Die Volkshochschule ist bestrebt, die Veranstaltungen bzw. Kurse nachzuholen. Wenn das nicht möglich ist, werden die Teilnahmegebühren für ausgefallene Kurse und Unterrichtseinheiten erstattet.

zuklappen

Ab 11. Mai 2020 werden in Tempelhof-Schöneberg die kommunalen Galerien, Museen und das bezirkliche Archiv wieder öffnen.

Für den Besuch der Einrichtungen werden entsprechende Hygiene- und Schutzmaßnahmen umgesetzt und die maximalen Besucherzahlen vorläufig stark begrenzt.

Ab Dienstag, 12. Mai 2020 öffnen die kommunalen Galerien drei neue Ausstellungen für das Publikum, die ursprünglich bereits ab März präsentiert werden sollten.

Die Präsenzausstellungen der Museen Tempelhof-Schöneberg in der Hauptstraße mit der Villa Global und den “Wunderkammern – Wunderkisten” können bereits ab Montag, 11. Mai 2020 wieder besucht werden, ebenso die Dauerausstellungen im Tempelhof Museum, im Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße und am Informationsort Schwerbelastungskörper.

Auch das Archiv der Museen Tempelhof-Schöneberg vergibt wieder Termine nach vorheriger Absprache. Maximal eine Person kann für Recherchen den Lesesaal nutzen. Beratungsgespräche finden zunächst nur telefonisch statt.

Für alle Standorte gilt zunächst eine Begrenzung von maximal fünf Gästen, die sich zeitgleich unter Einhaltung der Abstandsregelungen und einer standortangepassten Besucherführung in den Ausstellungsräumen aufhalten können.

zuklappen

Das Wohnungsamt ist derzeit nur im Rahmen eines Notbetriebes tätig.
Die telefonische Erreichbarkeit ist gewährleistet.

Anträge auf Wohngeld werden aufgrund des Notbetriebes nur in einem eingeschränkten Umfang nach Priorität bearbeitet.

Das bereits bewilligte Wohngeld wird weiterhin ausgezahlt.

zuklappen

Folgende Veranstaltungen wurden abgesagt bzw. verlegt

Der Bürger_innenrat und das für den 25. März 2020 um 18:00 Uhr in der Seniorenfreizeitstätte Gemeinschaftshaus Lichtenrade geplante dazugehörige Bürger_innencafe wird auf den 9. September 2020 ebenfalls um 18:00 Uhr verschoben.

Der Ort der Veranstaltung wird ebenso wie eine erneute Ankündigung zeitnah vor dem Termin bekannt gegeben.

zuklappen

Auch die Kiezspaziergänge am 9. Mai und 6. Juni 2020 müssen wegen der Entwicklung um die Verbreitung des Coronavirus leider ausfallen.

  • Nächster Kiezspaziergang (geplant): Sonnabend, 15. August 2020 von 14:00 bis 16:00 Uhr
  • Wir informieren rechtzeitig, ob der Kiezspaziergang am 15. August stattfinden kann
zuklappen

Aufgrund der derzeitigen Verbreitung des Coronavirusses (COVID-19) und der damit einhergehenden Sicherheitsmaßnahmen (u. a. Allgemeinverfügung Veranstaltungsverbot auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) § 28 Abs. 1 Satz 2) wird das Nachbarschaftsfest in diesem Jahr entfallen. Es hätte am 30. Mai 2020 statt finden sollen.

Da nicht absehbar ist, wie lange die aktuelle Lage anhält, kann die umfangreiche Veranstaltungsplanung nicht ermöglicht werden.

Aktuelle Informationen zum Termin im nächsten Jahr entnehmen Sie bitte zu gegebener Zeit der Webseite des Bezirksamtes.

zuklappen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat das Jugendamt Tempelhof-Schöneberg gemeinsam mit dem Träger der Veranstaltung CPYE e.V. entschieden, den Rocktreff und das Spielfest in diesem Jahr abzusagen. Die Veranstaltung hätte vom 26. bis 28. Juni 2020 im Volkspark Mariendorf stattfinden sollen.

Weder der Träger noch die Bezirksverwaltung können momentan abschätzen, in welcher Größenordnung die derzeitige Krise die Sponsoren, die Crew und das Event betreffen werden und ob eine Veranstaltung in dieser Größenordnung im Sommer wieder durchgeführt werden kann. Eine Planung ist damit nicht möglich.

zuklappen