Drucksache - 1462/5  

 
 
Betreff: Kostenloser Verleih von Lastenrädern – auch Charlottenburg-Wilmersdorf ist dabei
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE 
Verfasser:Juckel/Schenker/Gronde-Brunner 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
20.02.2020 
41. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin      
Ausschuss für Umwelt, Natur- und Klimaschutz, Liegenschaften und Grünflächen Beratung
17.03.2020    -entfällt- 38. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur- und Klimaschutz, Liegenschaften und Grünflächen      
Bezirksverordnetenversammlung Beratung

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, sich an dem Programm „fLotte kommunal“ des ADFC zu beteiligen und wie die Bezirke Lichtenberg, Spandau, Friedrichshain-Kreuzberg, Marzahn-Hellersdorf, Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg, zunächst 10 Lastenräder zum kostenlosen Verleih für alle Bürger*innen zur Verfügung zu stellen. Über die Nutzungsauslastung und den Programmablauf soll innerhalb eines Jahres nach Start des Projekts durch das Bezirksamt berichtet werden. Bei einer guten Auslastung und Resonanz soll das Projekt durch den Erwerb weiterer Lastenräder ausgebaut werden.

Das Bezirksamt prüft, ob es zudem im Rathaus Charlottenburg die Bereitstellung einiger Räder für den öffentlichen Verleih übernehmen kann oder welche öffentlichen Einrichtungen alternativ für den Verleih genutzt werden können.

 

Der BVV ist erstmalig bis zum 30.04.2020 zu berichten.

 

 

Begründung:

Der ADFC Berlin übernimmt die Wartung, Buchung und den gesamten Betrieb der Lastenräderflotte. Finanziert wird „fLotte kommunal“ aus Mitteln des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms 2030 der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie den Bezirksämtern. Über eine Online-Plattform können die Lastenräder bis zu 3 Tage gebucht werden. Verleihstationen sind öffentliche Einrichtungen oder Gewerbetreibende. Gepflegt werden die Räder von ehrenamtlichen Radpat*innen, von denen es bisher mehr als 200 in Berlin gibt.

„Nutzerdaten zeigen den großen Erfolg des Projekts für Klimaschutz und Stadtverkehr. Seit dem Start im Januar 2018 waren 3.096 Menschen an 12.633 Tagen mit einem flotten Lastenrad unterwegs. Durchschnittlich legten sie dabei 11 km pro Tag zurück. Das ergibt insgesamt fast 140.000 km per Lastenrad – oder umgerechnet 3,5 Erdumrundungen. Laut Nutzerumfrage hätten 39 Prozent der Nutzerinnen und Nutzer ohne das Angebot die Fahrt mit dem Auto gemacht. Bei einer durchschnittlichen CO2-Emission von 167 g/km ergibt das eine CO2-Einsparung von ca. 9.000 kg.“

Quelle: https://adfc-berlin.de/radverkehr/fahrradalltag/lastentransport/764-freie-lastenraeder-adfc-flotte-waechst-auf-120-raeder.html

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen