Klimafreundlich und leistungsstark: Lastenräder

Lastenfahrrad
Bild: DLR

Lastenradförderung wird neu aufgestellt

Nach dem Erfolg der Förderung 2018 hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz im Jahr 2019 mit der IBB eine neue Partnerin für die Abwicklung von Anträgen und Auszahlungen gewonnen. Das Projekt sollte im Frühsommer 2020 starten, verzögert sich jedoch coronabedingt.

Immer mehr Menschen in Berlin wollen auch bei größeren Transporten nicht mehr auf das Auto angewiesen sein. Transportfahrräder werden beliebter, ob im gewerblichen Bereich oder privat, und das hat nicht nur Vorteile für die jeweiligen Nutzer*innen, sondern für ganz Berlin: Lastenräder sind leise, leistungsstark, platzsparend und vollkommen schadstoffrei unterwegs.

Berlin erleichtert bereits ihre Nutzung: etwa durch das Ausleih-System „fLotte kommunal“ in den Bezirken und durch neue Lastenradparkplätze am Straßenrand.

Auch die öffentliche Förderung für eine Anschaffung im Jahr 2018 war sehr erfolgreich und soll fortgesetzt werden. Um die Abwicklung nachhaltig zu organisieren, wurde die Investitionsbank Berlin als kompetenter Partner gewonnen. Das aktuelle Engagement der IBB mit Konjunkturhilfen und Zuschüssen, um die existenziellen Folgen der Corona-Krise für viele Unternehmer*innen zu bewältigen, hat das Lastenrad-Förderprogramm allerdings stark verzögert. Die Kapazitäten der IBB sind derzeit voll ausgelastet: Existenzsicherung muss hier vor Zusatzförderung gehen, bis sich Ressourcen wieder anders verteilen lassen.

Wir bitten alle Interessent*innen daher weiterhin um Geduld. Über die aktuelle Entwicklung informieren wir auf den Social-Media-Kanälen, dem Newsletter und auf dieser Website.

Lastenfahrrad
Bild: DLR
Lastenradförderung wird neu aufgestellt

Förderprogramm 2018

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat 2018 ein umfangreiches Förderprogramm in Höhe von 200.000 Euro zum Kauf von Lastenrädern aufgelegt.

Fast 2.000 Anträge sind eigegangen, mehr als 230 davon (teils über mehrere Lastenräder) konnten positiv beschieden werden. Privatpersonen, gewerbliche Nutzer sowie Nachbarschaften oder Baugruppen, die sich ein Transportrad teilen, konnten die Förderung in Anspruch nehmen.

Das Förderprogramm soll mit einem optimierten Verfahren und in Zusammenarbeit mit einem externen Partner fortgesetzt werden. Die Fördersumme wird auf 500.000 Euro mehr als verdoppelt. Sobald Anträge gestellt werden können, wird darüber und über das Verfahren auf dieser Website informiert.

fLotte Lotte: Teilen statt besitzen

Leih-Transporträder sind ein sauberes und klimafreundliches Mobilitätsangebot für all jene, die nur gelegentlich größere Lasten mit dem Fahrrad bewegen wollen. Der ADFC bietet in Zusammenarbeit mit zahlreichen Bezirken kostenlos Transporträder auf Leihbasis an. Rund 120 von ihnen stehen zur Verfügung. Finanziert wird die „fLotte kommunal“ aus dem Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm des Senats und von den Bezirken.

Wie und wo kann man Transporträder ausleihen?
Gruppenbild Flotte Kommunal
Bild: SenUVK

Die fLotte: Freie Lastenräder für Berlin

Mit „fLotte kommunal“ können ab Oktober 2019 bis Dezember 2021 in Friedrichshain-Kreuzberg kostenfrei 10 Lastenräder ausgeliehen werden.

Neue Regelpläne für das Parken von Lastenrädern und E-Tretrollern

Gestaltung von Parkflächen