Drucksache - 1029/XX  

 
 
Betreff: Arbeitsplätze zukunftsgerecht und familienfreundlich gestalten – Homeoffice ermöglichen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion GRÜNEFrakt. GRÜNE, CDU
Verfasser:1. Herr Steuckardt, Matthias
2. Frau Dittmeyer, Petra
Penk, Rainer
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
20.02.2019 
28. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Austauschseite

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Bezirksverordnetenversammlung empfiehlt dem Bezirksamt, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass auf bezirksamtlicher Ebene ab dem Haushaltjahr 2020 alternierende Telearbeit (Homeoffice) eingeführt werden kann. Das Bezirksamt wird gebeten, alle notwendigen Schritte zur Technik und Organisation sowie die notwendigen Vereinbarungen mit dem Personalrat in die Wege zu leiten. Ziel muss es sein, die alternierende Telearbeit als ein Bestandteil einer modernen Arbeitswelt den bezirklichen Arbeitskräften auf Wunsch zu ermöglichen. Es sind Regelungen mit dem Personalrat anzustreben, die eine stärkere Belastung der Arbeitskräfte durch die Telearbeit ausschließen.

 

Dem Hauptausschuss ist regelmäßig über den Vorschritt der Umsetzung zu informieren.


Begründung:


Die zunehmende Konkurrenz unter den Bezirken, den Landes- und Bundesbehörden und der freien Wirtschaft zwingt auch die Bezirke zu einer Modernisierung ihrer Arbeitswelt. Homeoffice ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Arbeitswelt und wird zunehmend von jungen Arbeitskräften, gerade auch in der Zeit ihrer Familiengründung, in Anspruch genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen