Ukraine

Corona

Spendenaufruf des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg für ukrainische Geflüchtete in der Partnerstadt Koszalin

Pressemitteilung Nr. 194 vom 16.06.2022

Die Folgen des Ukraine-Kriegs sind auch in der Tempelhof-Schöneberger Partnerstadt Koszalin spürbar. Bisher sind über 4.000 Menschen aus der Ukraine in das im Nordwesten Polens gelegene Koszalin geflohen, darunter 1.000 Kinder. Die Zahl steigt stetig.

Unsere Partnerstadt unterstützt nicht nur die Geflüchteten vor Ort, sondern hat bereits zahlreiche Spenden an Medikamenten und Lebensmitteln gesammelt und in ihre ukrainische Partnerstadt Ivano-Frankiwsk transportiert.

Dem hohen Bedarf an alltäglichen Gütern kann die Kleinstadt Koszalin allein jedoch nicht auf Dauer gerecht werden. Deshalb bittet der Koszaliner Stadtpräsident, Piotr Jedlinski, die Menschen in Tempelhof-Schöneberg um Unterstützung mit Sach- und Geldspenden.

Bezirksbürgermeister Oltmann zur Bitte um Unterstützung:

“Unsere Partnerstadt Koszalin hat bereits Unglaubliches für die Geflüchteten aus der Ukraine geleistet. Auch in Berlin haben wir viele geflüchtete Menschen aufgenommen, es bietet sich für uns hier aber die Chance noch mehr zu tun und den Opfern dieses furchtbaren Krieges zu helfen. Im Namen des gesamten Bezirksamtes danke ich allen, die Koszalin mit Spenden unterstützen. Mein besonderer Dank gilt den Ehrenamtlichen der Spendenbrücke und des DLRG, ohne die diese Spendenaktion nicht zustande gekommen wäre.”

Aus Solidarität mit unserer polnischen Partnerstadt, mit der Tempelhof-Schöneberg bereits seit 1995 eine intensive Partnerschaft verbindet, und aus tiefer Verbundenheit mit der Ukraine veranstaltet das Bezirksamt eine Spendenaktion.

Spendenzeitraum:

20. Juni bis 24. Juni 2022

Es werden sowohl Sachspenden als auch Geldspenden angenommen, die an die Stadtverwaltung Koszalin zur weiteren Verwendung für die Hilfe von Geflüchteten aus der Ukraine geschickt werden. Die Spendenaktion wird in Kooperation mit der Spendenbrücke Ukraine und Freiwilligen des DLRG realisiert.

Sachspenden

Folgende Artikel werden benötigt:

  • haltbare Lebensmittel
  • Babybedarf (Kleidung, Windeln, Nahrung)
  • Hygieneartikel
  • neuwertige Unterwäsche für Erwachsene

Nicht angenommen werden können Möbel und verderbliche Lebensmittel!

Die Sachspenden können in den folgenden Bibliotheken abgegeben werden:

  • Bezirkszentralbibliothek
    Eva-Maria-Buch-Haus
    Götzstraße 8/10/12, 12099 Berlin
  • Mittelpunktbibliothek Schöneberg
    Theodor-Heuss-Bibliothek
    Hauptstraße 40, 10827 Berlin
  • Stadtteilbibliothek Lichtenrade
    Edith-Stein-Bibliothek
    Steinstraße 41, 12307 Berlin
  • Stadtteilbibliothek Marienfelde
    Medienhaus Marienfelde
    Marienfelder Allee 107/109, 12277 Berlin

Für die Spendenannahme gelten die regulären Öffnungszeiten, die auf der Internetseite der Bibliotheken zu finden sind.

Sachspenden können auch direkt bei der Spendenbrücke am ehemaligen Flughafen Tempelhof abgegeben werden:

  • Spendenbrücke Ukraine am Hangar 1
    Columbiadamm 10, 12101 Berlin

Geldspenden

Geldspenden können auf das folgende Konto des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg überwiesen werden:

Bezirkskasse Tempelhof-Schöneberg
IBAN DE54 1005 0000 1130 0030 07
Verwendungszweck: Spendenaktion 28290 / 203

Über die Spendenbrücke Ukraine

Die Spendenbrücke Ukraine unterstützt notleidende Menschen, die vom Ukrainekrieg betroffen sind. Ziel ist die Versorgung mit Hilfsgütern, die über Sach- und Geldspenden organisiert werden. Alle Sachspenden werden – von ehrenamtlichen Helfenden liebevoll kontrolliert und sortiert – in die Ukraine geschickt oder an Berliner Initiativen ausgegeben.

In den ersten 3 Monaten seit Kriegsbeginn wurden über die Spendenbrücke bereits 195 Tonnen Hilfsgüter in 26 großen LKW in die Ukraine geschickt. Zudem wurden etwa 250 lokale Versorgungsfahrten, unter anderem zum Berliner Hauptbahnhof und Busbahnhof, organisiert. Verortet im Hangar 1 des ehemaligen Flughafen Berlin Tempelhof soll die Spendenbrücke den Geist der Luftbrücke weiterleben.

Mehr Informationen zum Projekt gibt es auf der Website der Spendenbrücke Ukraine. Bei konkreten Fragen gibt es Auskunft per E-Mail an die Spendenbrücke Ukraine.

Die Spendenbrücke Ukraine ist eine Initiative der Tentaja Soziale gGmbH in Kooperation mit der DLRG-LV Berlin.