Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Tempelhof-Schöneberg trauert um Christoph Götz-Geene

Pressemitteilung Nr. 001 vom 04.01.2021

Der langjährige Bezirksverordnete der SPD-Fraktion Christoph Götz-Geene ist am 31.12.2020 nach schwerer Krankheit verstorben. Dies teilte der Vorsteher der BVV Tempelhof-Schöneberg, Stefan Böltes, am Montag mit.

„Ich bin in tiefer Trauer“, erklärt Böltes. „Christoph Götz-Geene war seit 2006 Mitglied im Stadtentwicklungsausschuss und seit seiner Wahl in die BVV 2011 stadtentwicklungspolitischer Sprecher seiner Fraktion. Mit großem Engagement hat er sich in allen Ortsteilen für eine behutsame und an den Interessen der Einwohner_innen und Anlieger_innen orientierte Stadtentwicklung eingesetzt. Er wird uns fehlen.“

Mit Christoph Götz-Geene verliere die BVV und der Bezirk eine herausragende Persönlichkeit, die über alle Parteigrenzen über hohes Ansehen verfügte und als Kollege wegen seiner fachlichen Expertise wie auch seiner Zuverlässigkeit und persönlichen Integrität hoch geschätzt wurde.

„Christoph Götz-Geene war aber auch und vor allem ein leidenschaftlicher Vater und Familienmensch“, so Böltes weiter. „Mein Mitgefühl gilt daher vor allem seinem Ehemann und seinen Kindern, um deren Wohl er sich mit Beharrlichkeit, Geduld und viel Humor unbeirrbar und zielstrebig gekümmert hat. Die BVV Tempelhof-Schöneberg wird ihm ein würdiges und ehrendes Andenken bewahren.“

Ab Dienstag, 5. Januar 2021, besteht die Gelegenheit, sich im Büro des Bezirksverordnetenvorstehers in ein Kondolenzbuch einzutragen und sich von Christoph Götz-Geene zu verabschieden.