Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України

Informationen zum Coronavirus

Heinrich-Schulz-Bibliothek mit Musikbibliothek / Bezirkszentralbibliothek

  • Heinrich-Schulz-Bibliothek

    Heinrich-Schulz-Bibliothek

  • Heinrich-Schulz-Bibliothek

    Heinrich-Schulz-Bibliothek

  • Heinrich-Schulz-Bibliothek

    Heinrich-Schulz-Bibliothek

  • Heinrich-Schulz-Bibliothek

    Ausleih-Automat und Rückgabe in der Heinrich-Schulz-Bibliothek

  • Heinrich-Schulz-Bibliothek

    Heinrich-Schulz-Bibliothek

  • Heinrich-Schulz-Bibliothek

    Rückgabe-Automat vor der Bibliothek im Rathaus Charlottenburg

Nahaufnahme eines Stapels weißer Atemschutzmasken vom Typ FFP2 oder KN95, die das Coronavirus COVID-19 vorbeugen sollen: lizenzfreie Fotos

Aktuelle Regelungen

Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.
Wir empfehlen eine FFP2-Maske.
Für Kinder bis 6 Jahre entfällt die Maskenpflicht.
Die Maske muss auch an allen Arbeits- und Leseplätzen durchgängig getragen werden.

Veranstaltungen

LESEESEL – Leseclub für Grundschulkinder!

Ab 28. Juli treffen sich die LESEESELwieder jeden Mittwoch, 16:30 Uhr, in der Heinrich-Schulz-Bibliothek im Gruppenarbeitsraum.

Weitere Informationen

Wieder ab 20. September: Jeden 3. Montag "Literarische Begegnungen"

An jedem 3. Montag treffen sich Literaturbegeisterte in der Heinrich-Schulz-Bibliothek, um in gemütlicher Runde gemeinsam zu lesen, zu diskutieren und zu philosophieren.

Angebote

Belletristik, Sachliteratur, Bestseller, Bücher zum Themenbereich Musik, Noten, Medien zur Musikerziehung, Kinder- und Jugendliteratur, Musik-DVDs, Musik-Blu-rays und Musik-CDs,
Spielfilme und Kinderfilme auf DVD, Hörbücher in deutscher und englischer Sprache, Sprachlehrgänge, Zeitungen und Zeitschriften.

Außerdem

Name und Geschichte der Bibliothek

Die Bibliothek wurde 1898 als Städtische Volksbibliothek und Lesehalle der Stadt Charlottenburg im Alten Schulhaus in der jetzigen Gierkezeile 39 gegründet. 1901 zog sie in das neugebaute Haus der Kunstgewerbeschule in der Wilmersdorfer Straße (heute Eosanderstraße 1) um.
Hier entsteht die modernste Bücher- und Lesehalle jener Zeit.

Im November 1943 wird die Bibliothek fast völlig zerstört. 1944 wird sie vorübergehend in den Räumen der – inzwischen geschlossen – Zweigstelle Süd in der Sybelstraße 2-4 und schließlich 1948 im Rathaus Charlottenburg untergebracht.

1972 wird sie nach dem sozialdemokratischen Bildungs- und Kulturpolitiker Heinrich Schulz (1872 – 1932) benannt.

2012 wird die Musikbibliothek Charlottenburg der Heinrich-Schulz-Bibliothek angegliedert.