Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України

Informationen zum Coronavirus

Praktika, Freiwilligendienst und Abschlußarbeiten

Praktikum im Umweltamt

Praktikum im Umwelt- und Naturschutzamt

Wir freuen uns sehr, dass wir immer mal wieder Praktikumsanfragen bekommen.

Tatsächlich sind unsere Kapazitäten zur Betreuung von Schul- und Studienpraktikanten sehr begrenzt. In der Regel steht nicht mehr als ein Ausbildungs- bzw. Praktikumsplatz im gesamten Umwelt- und Naturschutzamt zur Verfügung, und der ist häufig über längere Zeit besetzt.

Was wir bieten

  • Einblicke in die vielfältigen Aufgaben eines Umwelt- und Naturschutzamtes mit stark ordnungsbehördlicher Prägung
  • Praktikumsbetreuung in freundlicher Atmosphäre in einem kleinen Team
  • Pflichtpraktika von Hochschulen und Berufsfachschulen werden mit 400 € monatlich vergütet.

Was wir uns wünschen

  • Eine konkrete Vorstellung, in welchem oder welchen unserer Themengebiete das Praktikum gewünscht wird
  • Eine angemessen lange Praktikumsdauer, damit eine hinreichend ergiebige Tätigkeit möglich ist.
  • Einen oder mehrere Terminvorschläge für das Praktikum sowie
  • übliche Bewerbungsunterlagen.

Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (Öko-BFD)

Abschlussarbeiten

Nach Absprache können zu für das Umwelt- und Naturschutzamt passenden Themen Bachelor- oder Masterarbeiten in Kooperation mit den jeweiligen Hochschulen erstellt werden.

Bislang sind diese Arbeiten entstanden:

  • Sean Karl Oppermann, 2011, Beurteilung von Managementmaßnahmen am Berliner Halensee, Diplomarbeit im technischen Umweltschutz an der Technischen Universität Berlin
  • Nadine Schröder, 2013, Interdisziplinäres Projekt „Diffuse Verschmutzung des Halensees – Einflüsse auf die Badegewässerqualität – Fließverhalten zwischen Königssee und Halensee“, im Master im Fachgebiet Wasserreinhaltung/ Limnologie, Technischer Umweltschutz, Technische Universität Berlin
  • Nadine Schröder, 2014, Untersuchungen zur Belastung des Halensees unter Berücksichtigung möglicher diffuser Stoffeinträge, Masterarbeit im Technischen Umweltschutz, Technische Universität Berlin

Zitiert in Territorial-Based vs. Consumption-Based Carbon Footprint of an Urban District—A Case Study of Berlin-Wedding – Clara Lenk, Rosalie Arendt, Vanessa Bach und Matthias Finkbeiner.

  • Torsten Steinmöller, 2021, “Der Einsatz der Kosten- und Leistungsrechnung in den Berliner Bezirksämtern am Beispiel des Klimaschutzes”, Studiengang “Public und Nonprofit-Management” der HTW und HWR Berlin
  • Bachelorarbeit "Der Einsatz der Kosten- und Leistungsrechnung in den Berliner Bezirksämtern am Beispiel des Klimaschutzes"

    PDF-Dokument (498.8 kB)
    Dokument: Torsten Steinmöller

Ein junges Paar hält einen Globus in den Händen und zeigt darauf

Berlinweite Übersicht für Umweltpraktika und Einsatzplätze

Hauptstadt machen (Teaser)

Stellenausschreibungen

Tipp: Schränken Sie die Suchergebnisse mit dem Stichwort Umwelt weiter ein.