Eichendorff-Grundschule

  • Eichendorff-Schule mit Eichendorff-Skulptur, 30.7.2010, Foto: KHMM

    Eichendorff-Schule mit Eichendorff-Skulptur

  • Schlüsselübergabe am 11.2.2009, von links: Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler, Schulleiterin Petra Orth und Schulstadtrat Reinhard Naumann, Foto Irini Dittmann

    Schlüsselübergabe am 11.2.2009, von links: Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler, Schulleiterin Petra Orth und Schulstadtrat Reinhard Naumann, Foto Irini Dittmann

Die Schule ging aus der 1. Grundschule Charlottenburg hervor, deren Wurzeln bis 1867 zurückreichen. An ihrem letzten Sitz in der Sybelstraße 2-4 (heute: Sophie-Charlotte-Oberschule) wurde sie am 25.10.1954 nach dem großen Lyriker und Erzähler der deutschen Romantik, Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857), benannt.

Das heutige Schulhaus wurde 1972-73 auf dem Gelände der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Gebäude der 9. und 10. Gemeinde- und späteren Knabenmittelschule (erbaut 1899-1901 von Paul Bratring) sowie des 1909-10 von Hermann Dernburg (1868-1935) erbauten Jugendheims errichtet. Der Bauplan folgte dem Typenentwurf der Arbeitsgemeinschaft

“Grundschulstandardisierung”.
Das Schulgebäude ist ein zweigeschossiger Flachbau, der mit Stahlbeton-Rippenplatten errichtet wurde. Es verfügt über einen H-förmigen Grundriss. Ein schmaler Grünstreifen folgt den Gebäudekonturen und bietet so in dem eingerückten Teil Platz für ein Denkmal. Dieses ist dem Namenspatron der Schule gewidmet. Zur Schulanlage gehören außerdem eine freistehende Sporthalle sowie ein Hort, der in das Schulgebäude integriert ist.

Im Sommer 2006 übergab Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler einen im Rahmen des IZBB-Programms fertig gestellten Schulerweiterungsbau an den zuständigen Schulstadtrat Reinhard Naumann, um den Schülerinnen und Schülern den dringend erforderlichen Platzbedarf zur Verfügung zu stellen. Ein Feuer am Nachmittag des 04.01.2008 machte alles wieder zunichte.

Ein Jahr nach dem Brand, am 11.02.2009, konnte der Schulleiterin Petra Orth ein vollständig wieder hergestellter Schulerweiterungsbau übergeben werden.

MAP loading ...

Ende der Karte.