S-Bahnhof Messe-Nord/ICC, ehemals Witzleben

Link zu: weitere Informationen
Bahnhof Messe Nord / ICC, 10.4.2010, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Baudenkmal
Dieser Bahnhof wurde 1913-16 von August Bredtschneider mit Empfangsgebäuden an der Neuen Kantstraße und am Dresselsteg errichtet. Der Bahnsteig liegt acht Meter unter Straßenniveau. Am 1. April 1916 wurde der Bahnhof in Betrieb genommen und nach dem Generalleutnant Wilhelm von Witzleben benannt, der am Lietzensee lebte und hier einen großen Park anlegen ließ. Im Zuge des S-Bahn-Streiks von 1980 wurde die gesamte Ringbahn und damit auch der Bahnhof stillgelegt. Nach seiner Restaurierung und Modernisierung wurde er 1993 wieder eröffnet. Seither spielt er auch eine wichtige Rolle als Zubringer zum nahen Messegelände und zum ICC. Deshalb wurde er im Juni 2002 umbenannt in Bahnhof Messe-Nord/ICC.