Drucksache - 2098/3  

 
 
Betreff: Fahrradmietsystem
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Grüne/CDU/SPD 
Verfasser:Ludwig/Prejawa/Schmitt/Wuttig 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
19.05.2011 
52. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Ordnungsangelegenheiten Beratung
08.06.2011 
57. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Ordnungsangelegenheiten ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
23.06.2011 
53. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 23. Juni 2011 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass Berlin ein attraktives und umfangreiches Fahrradmietsystem für die Stadt erhält.

 

Der BVV ist bis zum 31.07.2011 zu berichten.

 

Das Bezirksamt teilt hierzu Folgendes mit:

 

Die Umstellung des bisherigen stationslosen Call-a-Bike-Angebots der DB AG in das stationsbasierte StadtRad-Angebot erfolgt im Rahmen eines vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung geförderten Demonstrationsprojektes, das noch bis Ende 2012 läuft. Der Aufbau des Stationsnetzes wurde in der City-Ost begonnen, bis zum Endes dieses Sommers werden etwa 80 Stationen mit ca. 1200 Rädern realisiert sein, einschließlich erster Stationen in Pankow und  Friedrichshain-Kreuzberg. Geplant sind auch Stationen in Charlottenburg-Wilmersdorf, deren Aufstellung aber zunächst vom Bezirksamt, in der Sitzung des Bauausschusses am 17. August 2011 auch von der BVV abgelehnt wurde, da die geplanten Stationen sehr massiv ausfallen und sich nicht in das Stadtbild einfügen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat beim Projektstart im Jahr 2008 eine Vereinbarung mit dem Bezirk Mitte und der DB AG geschlossen, die u. a. die gebührenfreie Bereitstellung der Fläche im öffentlichen Raum bis zum Ende des Projektzeitraumes aus Gründen des öffentlichen Interesses vorsieht.

 

Eine weitere Ausdehnung des Stationsnetzes zunächst auf das Gebiet des „Großen Hundekopfs“ wird auf Senatsebene angestrebt. Konzeptionell-planerische Überlegungen hierfür liegen bereits vor. Offen ist der Übergang vom derzeit laufenden Demonstrationsprojekt in einen Dienstleistungsvertrag sowie die Kofinanzierung.

 

Außerdem unterstützt das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf die Gewerbegemeinschaft Ku’damm-Halensee bei der Umsetzung ihres preisgekrönten MittendrIn-Beitrages „Erfahre Halensee!“. Ziel hierbei ist die Initialisierung eines öffentlichen Fahrradverleihsystems zur Stärkung des Umweltbewusstseins und zur Steigerung der Kundenfreundlichkeit.

 

Das Fahrrad steht bei dieser Aktion ganz im Mittelpunkt, da die Händlergemeinschaft ihren Kundinnen und Kunden Fahrräder zum Einkauf zur Verfügung stellt und sie darüber hinaus ermutigt, eigene Fahrräder vermehrt zu nutzen. Das Fahrradverleihsystem wird derart aufgebaut, dass es auch zukünftig fortgesetzt werden kann.

 

Als besonderes Highlight gibt es am 3. September 2011 ein großes Fahrradfest und Poetry Slam in der Joachim-Friedrich-Straße Ecke Kurfürstendamm. Hierbei können Radlerinnen und Radler aller Generationen Ihre Geschicklichkeit auf einem Rad-Parcour beweisen und der Poetry Slam mit radelnder Unterstützung wird für gute Laune sorgen. Ebenso wird der Sieger bzw. die Siegerin des Quartiersrätsels geehrt, welches bereits seit Wochen einen Anreiz bietet, Halensee mit dem Fahrrad zu erfahren.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Monika Thiemen                                                        Marc Schulte

Bezirksbürgermeisterin                                          Bezirksstadtrat

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen