Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Eingang der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek
Eingang der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Neue Öffnungszeiten ab 1. Oktober

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 14-18 Uhr

Wiedereröffnung der Öffentlichen Bibliotheken

Abstrakte Figur wehrt mit der Hand Krankheitserreger ab
Bild: ag visuell - Fotolia.com

Seit dem 11. Mai steht Ihnen die Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf wieder zur Ausleihe und Rückgabe physischer Medien zur Verfügung.

Aufgrund der aktuellen Lage öffnen wir zu Sonderöffnungszeiten.

Überm die geltenden Sonderregelungen können Sie sich unter www.wir-bieten-vielfalt-einen-ort.de/ informieren.

Bitte haben Sie Verständnis, dass sich eventuell kurzfristige Änderungen der Öffnungsmodalitäten ergeben können.

Weiterhin nutzbar sind die digitalen Angebote, die Sie wie weitere Infos auf www.voebb.de finden können.

Bleiben Sie gesund!

Angebote

Romane, Sachliteratur, Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften, DVDs, Sprachkurse für Deutschlerner.

Innenraum der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Außerdem

Link zu: /ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/bibliotheken/mdb-west_aussen01.jpg
Eingang der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Geschichte der Bibliothek

Stadtteilbibliothek West 1955

Die Stadtteilbibliothek West/Ingeborg-Bachmann-Bibliothek wurde 1908 gegründet und ist damit die älteste noch bestehende Stadtteilbibliothek im Bereich Charlottenburg. Sie war zu jener Zeit eine der seltenen Freihandbibliotheken, d.h. die Leser konnten sich ihre Literatur selbst am Regal auswählen.

1986 zog die Bibliothek aus ihrem ehemaligen Standort in der Danckelmannstraße 48/49 (Badehaus) in einen Neubau in der Nehringstraße 10 .

Am 16. Dezember 2008 wurde die Stadtteilbibliothek West feierlich nach der Schriftstellerin Ingeborg Bachmann “ Ingeborg-Bachmann-Bibliothek” benannt.
Zur Pressemitteilung …