5. Charlottenburg-Wilmersdorfer Klimatipp: Pflanzen- oder Kuhmilch?

Umweltauswirkungen von Pflanzenmilch

5 verschiedene Pflanzendrinks im Glas mit Verpackung
Bild: Gunnar Thöle

Vegetarische Milch – eigentlich “Pflanzendrink” – ist erstmal eins: Vegetarisch. Dazu mag jeder seine eigene Einstellung finden.

Zusätzlich ist vegetarische Milch aber auch klimaschonend.
Die Herstellung eines Liters verschiedener “Milchen” verursacht folgende Umweltauswirkungen:

  • Kuhmilch
    • Flächenverbrauch: 8,9 m 2
    • Treibhausgasemissionen: 3,2 kg
    • Wasserverbrauch 628 Liter
  • Mandelmilch
    • Flächenverbrauch: 0,5 m 2
    • Treibhausgasemissionen: 0,7 kg
    • Wasserverbrauch 371 Liter
  • Reismilch
    • Flächenverbrauch: 0,3 m 2
    • Treibhausgasemissionen: 1,2 kg
    • Wasserverbrauch 270 Liter
  • Hafermilch
    • Flächenverbrauch: 0,8 m 2
    • Treibhausgasemissionen: 0,9 kg
    • Wasserverbrauch 48 Liter
  • Sojamilch
    • Flächenverbrauch: 0,7 m 2
    • Treibhausgasemissionen: 1 kg
    • Wasserverbrauch 28 Liter

Reismilch hat aufgrund des Anbaus von Reis in gefluteten Feldern mit hoher Methanproduktion verhältnismäßig große Umweltauswirkungen im Vergleich zu anderer Pflanzenmilch.

Quelle: http://www.dr.dk/nyheder/viden/klima/faktatjek-er-plantedrikke-bedre-klimaet-end-maelk

Und nun, was kauf’ ich jetzt?

Verschiedene Sorten kaufen und Ausprobieren. Die verschiedenen Milchen haben leicht unterschiedlichen Geschmack. Man kann nehmen was persönlich am Besten schmeckt.

Es gibt noch ein paar weitere Detailunterschiede: Reismilch enthält vergleichsweise wenig Nährstoffe, Mineralstoffe und Vitamine. Mandelmilch schmeckt besonders kuhmilchähnlich und ist ein jahrhundertealtes Fasten-Getränk. Hafermilch kann aus Rohstoffen hergestellt werden, die in Deutschland wachsen (gucken Sie auf die Verpackung!). Sojamilch enthält ungefähr gleich viel Eiweiß wie Kuhmilch.

Und was ist mit Sahne? Und Quark?

Aus pflanzlicher Milch können auch weitere “Milch”-Produkte gewonnen werden, beispielsweise aufschlagbare Soja- oder Hafersahne (im Handel nach “Cuisine” Ausschau halten). Quark (beispielsweise in Desserts) lässt sich durch Seidentofu auf Sojabasis ersetzen.