Silber-Ahorn

Silber-Ahorn - Silber-Ahornbaum

Silber-Ahorn
Acer saccharinum L.

Familie: Ahorngewächse (Aceraceae)

Verbreitung: Atlantisches Nordamerika

Silber-Ahorn - Silber-Ahornstamm

Besonderheiten:
Der Silber-Ahorn wurde in Nordamerika zur Zuckergewinnung angebaut. Als dekorativer Parkbaum wird er in Europa seit 1725 in zahlreichen Formen häufig kultiviert. Die lange vor den Blättern erscheinenden Blüten werden windbestäubt.

Wuchs:
Der Baum erreicht eine Höhe bis zu 40 m. Nach wenigen Metern teilt sich der aufrechte Stamm in mehrere Hauptäste, die eine ausladende Krone mit stark überhängenden Ästen bilden. Die Borke des Stammes ist grausilbrig und blättert in langen Streifen ab.

Silber-Ahorn - Silber-Ahornknospen

Knospen:
Die Endknospen sind 4 – 6 mm lang, die am Ast anliegenden Seitenknospen 3 – 4 mm lang. Die rundlichen bis stumpfspitzigen Knospen werden von ockergrünen bis rötlich violett-braun gefärbten Knospenschuppen geschützt.

Silber-Ahorn - Silber-Ahornknospen in Nahaufnahme

Blüten:
Im Februar/März, lange vor dem Laubaustrieb, ist die Blütezeit. Die kurzgestielten, blaßrosa Blüten tragen keine Kronblätter. Sie sind am Grunde von Knospenschuppen umgeben und stehen in laubblattlosen Büscheln.

Silber-Ahorn - Silber-Ahornblätter

Blätter:
Die 7 – 14 cm breite und ebenso lange Blattspreite der tiefgespaltenen 5-lappigen Laubblätter ist oberseits dunkelgrün und unterseits auffällig silbergrau bis -weiß. Ihre Buchten sind an der Basis abgerundet. Die Blattlappen sind langspitzig ausgezogen. Der Blattrand ist scharf gesägt. Die Länge der Blattstiele beträgt 9 – 12 cm.

Früchte:
An den noch unbelaubten Zweigen hängen die Spaltfrüchte mit je 2 im stumpfen Winkel zueinander stehenden Fruchtflügeln an 3 – 5 cm langen Stielen. In jedem der einseitig häutigen 6 cm langen Furchtflügel ist 1 abgeflachter Samen eingeschlossen. Oft ist nur ein Fruchtflügel ausgebildet.