Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України

Informationen zum Coronavirus

Schlehe, Hagedorn, Schwarzdorn

Schlehe - Schlehenstrauch

Schlehe, Hagedorn, Schwarzdorn
Prunus spinosa L.

Familie: Rosengewächse (Rosaceae)

Verbreitung: Europa, Vorderasien, Kaukasus, N-Afrika

Schlehe - Blüten eines Schlehenstrauchs

Besonderheiten:
Die Schlehe ist für Kleintiere und Vögel ein geeignetes Schutzgehölz. Kleine Vögel, vor allem Neuntöter, dient sie besonders in der Brutzeit als Unterschlupf. Insekten finden in den Blüten Pollen und Nektar. Die Früchte sind Nahrung für Vögel und Kleintiere.

Wuchs:
Der 1 – 3 m hohe, sparrig verzweigte, stark dornige Strauch wächst durch Wurzelsprösslinge zu dichtem Gebüsch. Die jungen Triebe sind anfangs behaart, später kahl und rötlich gefärbt, die Rinde wird letztlich fast schwarz.

Schlehe - Blüten eines Schlehenstrauchs

Knospen:
Die kugeligen und halbkugeligen, behaarten, dunkelbraunen Knospen sind sehr klein, 1 -2 mm.

Blüten:
Die weißen, meist einzeln auf bis zu 5 mm langen Stielen stehenden Blüten erscheinen vor dem Blattaustrieb im April/Mai und sind 1 – 1,5 cm breit.

Schlehe - Früchte und Blüten eines Schlehenstrauchs

Blätter:
Die wechselständig stehenden, 5 – 8 cm langen Blätter sind eiförmig, breit lanzettlich oder elliptisch. Zugespitzt zur Blattspitze verschmälert sich die am Blattrand feingesägte Blattspreite keilig zur Blattbasis. Die grüne Blattunterseite ist heller als die Oberseite. Behaart ist der Blattstiel und hat eine Länge von 1 – 3 cm.

Früchte:
Die kugeligen bis eiförmigen Steinfrüchte sind 1 – 1,5 cm dick, schwärzlich und blau bereift.