Bebauungsplan VII-37 Festgesetzt

für das Gelände zwischen
Westhafenkanal, künftiger Straße 213, Eisenbahn und Schleusenkanal
im Bezirk Charlottenburg

Der Bebauungsplan VII-37 ist teilweise geändert durch den Bebauungsplan VII-37-1 .

Diese Abzeichnung enthält die im Deckblatt zum Bebauungsplan dargestellten Änderungen und Ergänzungen.

Legende
Aufstellungsvermerk
zur Bebauungsplanliste

7b-037_840x594mm

PDF-Datei 7.961 kb Größe, Plangröße 840 × 594 mm

PDF-Dokument (7.8 MB)

Bebauungsplan VII-37 Begruendung

PDF-Dokument (296.1 kB)

Planergänzungsbestimmungen

  1. Im Industriegebiet und im Gewerbegebiet beträgt die Bebauungstiefe 30,0 m, gerechnet von der Baugrenze an.
    Eine Überschreitung bis zu 110 m kann zugelassen werden, wenn die Gebäude hinter der Bebauungstiefe von 30,0 m einen seitlichen Grenzabstand einhalten, der der halben Gebäudehöhe entspricht, mindestens jedoch 3,0 m beträgt.
  2. Die Einteilung des Straßenraumes ist nicht Gegenstand der Festsetzung.
  3. Die mit einem Fahrrecht zugunsten des Unternehmensträgers der U-Bahn zu belastenden Flächen A, B und C und mit einem Leitungsrecht zugunsten der zuständigen Unternehmensträger zu belastenden Flächen D, E und F dürfen nur mit flachwurzelnden Anpflanzungen oder leicht zu beseitigenden Befestigungen versehen werden.
    Im Bereich der als überbaubar festgesetzten Flächen sind bauliche Anlagen nur ausnahmsweise zulässig, wenn Belange der zuständigen Unternehmensträger nicht entgegenstehen.
  4. Die nicht überbaubaren Flächen der Baugrundstücke mit Bindungen für Bepflanzungen sind gärtnerisch anzulegen und zu unterhalten. Die Bindungen für Bepflanzungen gelten nicht für Wege und Zufahrten, Werbeanlagen sind unzulässig.
  5. Die Sichtflächen sind von sichtbehindernden baulichen Anlagen und Bepflanzungen freizuhalten.
  6. Zur Sicherung der Luftfahrt darf die Höhe der baulichen Anlagen 60,0 m über NN nicht überschreiten.
  7. Im Geltungsbereich dieses Bebauungsplanes treten alle bisherigen Festsetzungen und baurechtlichen Vorschriften, die verbindliche Regelungen der im § 9 Abs. 1 des Bundesbaugesetzes bezeichneten Art enthalten, außer Kraft.

Koordinaten der Bestimmungspunkte

Punktnummer Y X
Ch 1 78 338,10 12 719,70
Ch 2 78 319,76 12 803,45
Ch 252 78 310,28 12 971,20
Ch 250 78 294,92 13 040,06
Ch 126 78 308,84 12 996,38
Ch 257 78 332,92 13 050,10
Ch 255 78 339,14 13 042,28
Ch 259 78 326,07 13 058,71
Ch 210 78 333,46 12 787,64
Ch 214 78 328,67 12 823,10
Ch 106 77 946,88 12 712,85
Ch 101 77 946,78 12 884,79
Ch 102 77 969,95 12 890,09
Ch 117 77 969,07 12 861,98
Ch 116 77 959,51 12 844,27