Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України

Informationen zum Coronavirus

Kita-Reihenuntersuchung

Was ist eine Kita-Reihenuntersuchung?

Bei der Reihenuntersuchung in der Kita untersuchen wir alle Kinder zwischen 3,5 und 4,5 Jahren mit dem Einverständnis der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Grundlage ist das Kindertagesförderungsgesetz (v. 23.06.2008, § 9(2)).

Was machen wir bei der Kita-Reihenuntersuchung?

In freundlicher Atmosphäre und vertrauter Umgebung der Kita Ihres Kindes sprechen unsere Ärztinnen und unsere medizinischen Fachangestellten mit Ihrem Kind in Gegenwart eines/r Erzieher/in. Dabei erfassen wir spielerisch, ob Ihr Kind altersentsprechend entwickelt ist. Wir schauen dabei auf die Entwicklung der Grobmotorik, der Feinmotorik, und wir schauen auf die geistige Entwicklung und die Sprache.
Auf die sprachliche Entwicklung setzen wir einen besonderen Schwerpunkt.

Wird mein Kind dabei körperlich untersucht?

Nein, wir untersuchen Ihr Kind nicht körperlich. Das dürften wir nur in Ihrer Anwesenheit. Das ist auch nicht das Ziel der Kita-Reihenuntersuchung.

Welches Ziel hat die Kita-Reihenuntersuchung?

Alle Kinder wachsen mit unterschiedlichen Voraussetzungen auf und bringen verschiedene Erfahrungen mit. Damit alle Kinder mit den besten Möglichkeiten in der Grundschule starten können, haben wir die Möglichkeit, Ihr Kind bestmöglich zu unterstützen. In der Grundschule können bestimmte Entwicklungsverzögerungen oder andere Schwierigkeiten nur schwer aufgefangen werden.

Wie erfahre ich das Ergebnis der Untersuchung?

Ihr Kind bekommt einen Brief mit, in dem wir Ihnen kurz mitteilen, zu welchem Ergebnis wir gekommen sind. Gegebenenfalls laden wir Sie zu einem Gespräch zu uns ein. Sie können sich selbstverständlich bei Fragen oder Sorgen gerne auch an uns wenden.

Warum ist die Kita-Reihenuntersuchung sinnvoll?

Wenn wir feststellen, dass wir bei Ihrem Kind in einem Bereich Unterstützungsbedarf sehen, dann werden wir Sie über Fördermaßnahmen beraten.

Dabei empfehlen wir z.B. Unterstützung in der Sprachentwicklung, oder auch ggf. in der Entwicklung der Feinmotorik oder der Grobmotorik.

Ist die Kita-Reihenuntersuchung verpflichtend?

Nein, unsere Untersuchung ist ein freiwilliges Angebot und es ist für Sie kostenfrei. Unsere Beratungen werden vertraulich und auch ohne Versicherungsnachweis durchgeführt.

Wir beraten gerne Eltern und auch Erzieherinnen und Erzieher bei Fragen zu kindlichen Entwicklungsverzögerungen.

Wer macht die Kita-Reihenuntersuchung?

Wir sind ein Team aus einer Ärztin und einer medizinischen Fachangestellten. Wir kommen nach Absprache in die Kitas und führen die Untersuchung durch.

Warum sollte ich mein Kind untersuchen lassen, ich bin doch regelmäßig bei meinem Kinderarzt?

Unsere Ärztinnen untersuchen Ihr Kind nicht körperlich. Sie sehen ihr Kind aus einem etwas anderen Blickwinkel und beurteilen fein- und grobmotorische, geistige und vor allem sprachliche Fähigkeiten und geben Ihnen eine Rückmeldung, ob Ihr Kind altersentsprechend entwickelt ist bzw. ob für Ihr Kind noch weitere Förderung hilfreich wäre.

Kann mein Kind das nicht in der Schule lernen?

Sicher lernt Ihr Kind in der Schule sehr viel. Leider können aber größere Entwicklungsverzögerungen in der Schule nicht vollständig aufgefangen werden. Daher möchten wir die Kinder unterstützen, die in einzelnen Bereichen in ihrer Entwicklung verzögert sind, damit alle Kinder die bestmöglichen Startbedingungen zum Schulbeginn haben.

Welche Unterstützung erhält mein Kind dann?

Wenn wir bei Ihrem Kind eine Entwicklungsverzögerung feststellen, dann laden wir Sie zu einem Gespräch zu uns ein. Wir beraten dann gemeinsam, was für Ihr Kind das Beste ist. Es stehen uns Möglichkeiten für eine sprachliche Unterstützung (z.B. Logotherapie) oder für motorische Unterstützung (z.B. Ergotherapie, Psychomotorik) oder auch für kognitive Unterstützung zur Verfügung.

Wie kann ich Kontakt mit dem KJGD aufnehmen?

Der KJGD (Kinder- und Jugendgesundheitsdienst) hat in Charlottenburg-Wilmersdorf zwei Standorte:

Hohenzollerndamm 174 / 177 (Eingang Mansfelder Str. 16), 10713 Berlin
Sprechstunde:

Dienstag 14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 16:00 Uhr

Zentrale Anmeldung:

Tel.: 9029 – 16444
Fax: 9029 – 16245

Otto – Suhr – Allee 100 (Eingang Alt – Lietzow 18), 10585 Berlin

Sprechstunde:

Montag 14:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch 14:00 – 16:00 Uhr

Zentrale Anmeldung:

Tel.: 9029 – 13652
Fax: 9029 – 13665

E-Mail: kinder-und-jugendgesundheit@charlottenburg-wilmersdorf.de