Inhaltsspalte

Gefallenendenkmal für die Gefallenen des XXII. Reservekorps im I.Weltkrieg

Link zu: Gefallenendenkmal an der Bundesallee 12, 9.8.2011
Gefallenendenkmal an der Bundesallee 12, 9.8.2011
Bild: Bezirksamt, KHMM

Das stelenartige, vier Meter hohe Denkmal aus Muschelkalk für die Gefallenen des XXII. Reservekorps im I.Weltkrieg wurde 1924 von Eberhard Encke geschaffen und auf der Grünfläche neben dem ehemaligen Joachimsthalschen Gymnasium an der Gerhart-Hauptmann-Anlage aufgestellt. Die abschließende Kugel trug ursprünglich eine Schwurhand.
Das Denkmal trägt die Inschriften:
“Den treuen Toten des XXII. Reserve Korps 1914-1918” (vorn)
“43.Reservedivision und 44. Reservedivision” (rechts)
“Belgien Frankreich Rußland Galizien Serbien” (links)
“Saat von Gott gesät, dem Tage der Garben zu reifen” (hinten)