Hoechst Geschäftshaus

Link zu: weitere Informationen
Hoechst Geschäftshaus, 3.8.2011, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Baudenkmal
Das Verwaltungsgebäude der Farbwerke Hoechst wurde von den Architekten Hans Geber und Otto Risse entworfen und im Mai 1955 fertig gestellt. Der Bau aus Stahlbeton mit tragenden Mauerwerkpfeilern ist im Erdgeschoss mit Muschelkalk, in den Obergeschossen mit Trosselfels verkleidet: Das 6. Obergeschoss ist zurückgesetzt. Das Firmenzeichen an der Fassade ist weithin sichtbar.

Link zu: weitere Informationen
Hoechst Geschäftshaus, 27.2.2006, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Das Haus steht im scharfen Kontrast zum wilhelminischen Hauptgebäude der Universität der Künste .
Das sich in die Höhe schraubende Haupttreppenhaus gilt als Meisterwerk der 50er-Jahre-Architektur.