Friedhofsbrücke

Friedhofsbrücke, 21.07.2009
Bild: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

1928 wurde die stählerne Friedhofsbrücke errichtet. Zuvor erfolgte der Zugang zum 1892 angelegten Friedhof ursprünglich durch einen Tunnel. 2001 erfolgte dann ein Neubau. Über ein Gleis der Deutschen Bahn verbindet sie die Bornstedter Straße mit dem Friedhof Grunewald. Die Fußgängerbrücke ist 11 m lang, 10 m breit und hat eine Fläche von 115 m². Auf der Seite zur Bornstedter Straße befindet sich über die gesamte Breite ein bis zu 2,5 m hohes kunstvolles Einfahrts- bzw. Eingangsgitter. Die Friedhhofsbrücke ist leicht geschwungen und hat an beiden Seiten ein stählernes Geländer.

Mehr Informationen finden Sie auch im Kiezer Weblog vom Klausenerplatz von M. Roeder