S-Bahnhof Pichelsberg

S-Bahnhof Pichelsberg

S-Bahnhof Pichelsberg

Der von Ernst Schwartz (1855-1934) gebaute Bahnhof Pichelsberg wurde am 5.September 1911 als Teil der Verbindung Heerstraße-Spandau eröffnet, ab August 1928 dann in den regulären S-Bahnbetrieb eingebunden. Im Vorfeld der Olympischen Spiele 1936 baute der Architekt Fritz Hane den S-Bahnhof um und erweiterte ihn. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Bahnhof beschädigt. Von 1980 bis 1997 war er stillgelegt. Seit Januar 1998 ist er wieder in Betrieb.
Heute bedient der Bahnhof mit seinem 200 Meter langen Mittelbahnsteig die S-Bahnlinien S 75 von Wartenberg und S 5 von Straussberg-Nord nach Spandau sein Hauptausgang führt auf die Schirwindter Brücke.

S-Bahnhof Pichelsberg im Winter.

MAP loading ...

Ende der Karte.