Inhaltsspalte

Kleiner Wedding

Der Kiez hinter der Deutschen Oper um die Zillestraße, Zauritzweg und Krumme Straße wurde vor dem Zweiten Weltkrieg als typisches Arbeiterviertel “Kleiner Wedding” genannt. In seinem Buch “Unsere Straße” hat Jan Petersen (eigentlich Hans Schwalm, 1906-1969) den Widerstand gegen den Nationalsozialismus in diesem Viertel beschrieben. Der vollständige Text ist bei Nemesis – Sozialistisches Archiv für Belletristik im Internet zu finden.
Gedenktafeln für Richard Hüttig und Otto Grüneberg erinnern an diesen Kampf.
Der Historiker Michael Roeder hat angeregt, dass mit einer Gedenktafel für Charlottenburger Gegner des Nationalsozialismus am Haus der Jugend Charlottenburg an der Zillestraße 54 an 71 Widerstandskämpfer aus dem Viertel erinnert wird, die von den Nationalsozialisten ermordet oder zu hohen Gefängnis- oder Zuchthausstrafen verurteilt wurden (vgl. www.blog.klausenerplatz-kiez.de unter dem Suchwort “Gedenken an …”). Die Tafel wurde am 8.4.2011 enthüllt.