Inhaltsspalte

Förderprojekte im Rahmen der Klimaanpassung und Modernisierung in urbanen Räumen bewilligt

Die Bewässerung in Grünanlagen wie dem Mierendorffplatz erfolgt künftig standortangepasst.
Die Bewässerung in Grünanlagen wie dem Mierendorffplatz erfolgt künftig standortangepasst.
Bild: BACW
Pressemitteilung vom 11.06.2021

Das Bezirksamt hatte zwei Förderprojekte im Rahmen des Bundesprogramm „Klimaanpassung und Modernisierung in urbanen Räumen“ beantragt. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat diese nunmehr bewilligt.
Zum einen kann mit einer Fördersumme von 535.000 Euro das Vorhaben „Standortangepasste Bewässerung bezirkseigener Grünflächen“ umgesetzt werden. Damit wird zukünftig die Bewässerung und Beregnung im Volkspark Wilmersdorf, auf dem Steinplatz, dem Mierendorffplatz, dem Brixplatz und dem Klausenerplatz standortangepasst erfolgen können.

Zum anderen werden 825.000 Euro für das Projekt “ClimateHOOD_CampusPARK_Charlottenburg“ bereitgestellt. Mit diesem sollen in Zusammenarbeit mit der TU Berlin auf dem Campusgelände ökologische Infrastrukturmaßnahmen konzeptionell erarbeitet und erforscht werden.

Dazu Oliver Schruoffeneger, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Umwelt und Bauen:

Ich begrüße es sehr, dass die Förderanträge erfolgreich waren! Vor allem die Projektmittel für die Bewässerung helfen uns, unsere gesteckten Ziele zu erfüllen. Im urbanen Raum sind die geförderten Grünflächen wichtige Grün- und Kälteinseln und besitzen eine hohe Bedeutung für die Grünversorgung der benachbarten Quartiere. Öffentliches Grün, das optimal mit Wasser versorgt ist, kann seine klimamäßigende Aufgabe im urbanen Bereich in hervorragender Weise erfüllen. Je besser die Wasserversorgung einer Grünfläche ist, desto effektiver beeinflusst sie das Kleinklima. Standortangepasste Bewässerungssysteme ermöglichen überdies eine größere Pflanzenauswahl in diesen Grünflächen und erhöhen somit die Biodiversität.

Im Auftrag
Brühl