Inhaltsspalte

Filmreihe zu Nachhaltigkeitszielen: Frauen und Fußball

Pressemitteilung vom 26.06.2020

Den Film ,,Das Wunder von Taipeh“ von John David Seidler zeigt die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (SBNE) des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf am Freitag, 3. Juli, um 18 Uhr, im Delphi Lux an der Kantstraße 10.

An jedem ersten Freitag im Monat zeigt die Stabsstelle BNE in Kooperation mit dem Delphi Lux und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung einen Film, der eines der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zum Inhalt hat.

Im Juli geht es um das Thema Geschlechtergerechtigkeit. Die Dokumentation beschäftigt sich mit der ersten Frauen-Fußballweltmeisterschaft, die 1981 in Taiwan stattfand. In Deutschland war Frauen-Fußball bis 1970 verboten und 1981 hatte der DFB noch keine Nationalelf gegründet. Deshalb ging die Einladung zur WM zum deutschen Meister im Frauenfußball, dem Team aus Bergisch Gladbach. Der Film beleuchtet den schwierigen Kampf der Frauen gegen das Establishment, um Chancengleichheit und Respekt zu bekommen. Im anschließenden Filmgespräch werden Akteur*innen und Projekte vorgestellt und Ideen diskutiert: Wie können Strukturen im männerdominierten Fußballsport für Frauen geöffnet werden? Welche Ideen gibt es bzw. werden bereits umgesetzt? Wäre es sinnvoll Männerprofivereine zur Förderung des Frauenfußballs zu verpflichten?

Gesprächsgäste:

Petra Landers (SSG 09 Bergisch Gladbach, Ex-Fußballnationalspielerin)
Spielerin der Frauenmannschaft des 1. FC Union Berlin (angefragt)

Moderation: Lidia Perico (Stabsstelle BNE)

Tickets gibt es unter http://www.yorck.de oder direkt im Kino Delphi Lux.
Reservierungen unter Tel. 030-322931040.

Im Auftrag,
Schmidt