Unterstützung der Hospiz- und Palliativarbeit durch das Berliner Sibelius Orchester

Pressemitteilung vom 12.02.2019

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann begrüßt am Sonntag, dem 17.02.2019, um 11.00 Uhr alle Gäste und übernimmt erneut die Schirmherrschaft von dem Benefizkonzert des Berliner Sibelius Orchesters zugunsten der Paul Gerhardt Diakonie in der Aula des Schiller Gymnasiums, Schillerstr. 125, 10625 Berlin.

Unter der Leitung des Dirigenten Simon Rössler spielt das Orchester Werke von Claude Debussy (Les Nocturnes), Maurice Ravel (Tzigane für Violine und Orchester)
Edward Elgar (Enigma-Variationen). Der Damenchor des Vokalsystems (Debussy) und Dorian Xhoxhi – Violine werden das Ensemble vervollständigen.

Das Sibelius Orchester spielt jetzt schon zum achten Mal zu Gunsten der Hospiz- und Palliativarbeit in der Paul Gerhardt Diakonie – eine ganz besondere Unterstützung.

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann:

In unserer glücklicherweise immer älter werdenden Gesellschaft ist Sterben und Tod unverändert tabuisiert. Stetig wächst der wichtige Bereich der Hospiz- und Palliativarbeit, um Menschen an ihrem Lebensende würdig zu begleiten. Ich lade herzlich zur Unterstützung durch Teilnahme an diesem Benefizkonzert ein.

Der Eintritt ist frei. Es wird jedoch um eine Spende für die Hospiz- und Palliativarbeit in der Paul Gerhardt Diakonie gebeten.

Weitere Informationen bei Dr. med. Karin Barnard, Förderprojekte Paul Gerhardt Diakonie gAG, Berlin und Wittenberg, Tel 762891 30712, E-Mail: Karin.Barnard@pgdiakonie.de oder http://www.pgdiakonie.de.

Im Auftrag
Mientus