Aktuelles zum Coronavirus

Informationen und Hinweise:

Aktuellen Informationen zur Entwicklung:

Inhaltsspalte

12. Charlottenburg-Wilmersdorfer Ehrenamtspreis

Link zu: Tag des Ehrenamtes am 09.09.2011
Tag des Ehrenamtes am 09.09.2011
Bild: Raimund Müller

Martina Schmiedhofer, Bezirksstadträtin für Soziales, Gesundheit und Umwelt im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, verlieh am Freitag, dem 09.09.2011 beim “Tag des Ehrenamtes” in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße zum 12. Mal die Charlottenburg-Wilmersdorfer Ehrenamtspreise. Alle Preisträger wurden für ihr besonderes gemeinwohlorientiertes, freiwilliges Engagement ausgezeichnet.

Link zu: Den 1. Preis erhielt Eveline Kohlmann
Den 1. Preis erhielt Eveline Kohlmann
Bild: Raimund Müller

1. Preis (1200 Euro): Eveline Kohlmann
Den ersten Preis erhielt Eveline Kohlmann. Sie ist seit 2008 ehrenamtlich in der Caritas Hospizarbeit tätig und engagiert sich aufopferungsvoll in der Begleitung Sterbender und Trauernder.

2. Preis (900 Euro): Frauenteam des islamischen Vereins „Ensar Camii e.V.“
Der zweite Preis ging an die Frauenabteilung des islamischen Vereins „Ensar Camii e.V.“ für ihren Beitrag zur besseren Verständigung von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Glaubensrichtung im Kiez. Die Frauen hatten Kinder- und Familienfeste organisiert und ausgestaltet.

Link zu: Einer der beiden 2. Preise ging an das Team von „wellcome“
Einer der beiden 2. Preise ging an das Team von „wellcome“
Bild: Raimund Müller

2. Preis (900 Euro): Team von „wellcome“
Ebenfalls einen zweiten Preis erhielt das Charlottenburger Team von „wellcome“. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen und entlasten junge Familien mit ihren Neugeborenen.

Link zu: Den 3. Preis erhielt die Frauengruppe Charlottenburg des Schwerhörigen-Verein Berlin e.V.
Den 3. Preis erhielt die Frauengruppe Charlottenburg des Schwerhörigen-Verein Berlin e.V.
Bild: Raimund Müller

3. Preis (600 Euro): Frauengruppe Charlottenburg des Schwerhörigen-Verein Berlin e.V.
In dieser Selbsthilfegruppe können hörbehinderte Frauen Strategien im Umgang mit der Behinderung erlernen. Neben den Selbsthilfeaktivitäten engagieren sie sich auch verstärkt in der Vereinsarbeit.

Link zu: Anerkennungspreise gingen an Christel Schwanz und Erwin Tetzlaff
Anerkennungspreise gingen an Christel Schwanz und Erwin Tetzlaff
Bild: Raimund Müller

Anerkennungspreise (je 200 Euro) gingen an Christel Schwanz und Erwin Tetzlaff
Christel Schwanz kümmert sich seit 20 Jahren ehrenamtlich um die Seniorensportgruppe Badminton. Erwin Tetzlaff gehört dem Verein „Bürger für den Lietzensee“ an und repariert die durch Vandalismus beschädigten Parkbänke.

Link zu: Martina Schmiedhofer bedankt sich bei der Schauspielerin Mariella Ahrens für deren Untrestützung
Martina Schmiedhofer bedankt sich bei der Schauspielerin Mariella Ahrens für deren Untrestützung
Bild: Raimund Müller

Martina Schmiedhofer:
„Ich freue mich sehr, dass der Bezirk auch in diesem Jahr die Preisgelder zur Verfügung stellen konnte. Lob und Anerkennung haben alle Bürgerinnen und Bürger verdient, die sich ehrenamtlich für andere Menschen einsetzen und das Leben dadurch oft lebenswerter machen. In diesem Jahr konnten wir die Preisverleihung in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße mit prominenter Unterstützung durch Schauspielerin Mariella Ahrens vornehmen. Ehrenamtlich wieder mit dabei war auch die bekannte RBB-Moderatorin Katharina Gerlach.“