Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von Ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Vorhaben und Projektberichte

Beleuchtungsanlage in der Sporthalle Schloßstraße (Carl-Schuhmann-Sporthalle)
Bild: Sabine Hauf

Energetische Sanierung der Beleuchtungsanlage in der Sporthalle Schloßstraße (Carl-Schuhmann-Sporthalle)

Laufzeit: 01.07.2016 bis 30.06.2017

Förderkennzeichen: 03K04244

Gesamtkosten: 139.423,64 EUR
davon:
bezirklicher Eigenanteil: 122.188,64 EUR
Zuwendung aus Bundesmitteln: 17.235 EUR

Ziel und Inhalt des Vorhabens:
Im Rahmen der energetischen Sanierung wurde die Beleuchtungsanlage durch eine neue und energiesparende LED-Beleuchtung mit einem Lichtmanagement ersetzt. Durch die Sanierung können in 20 Jahren 311 t CO2 eingespart werden. Die errechneten jährlichen Stromeinsparungen durch die Beleuchtungssanierung werden auf 39.869 kWh/a geschätzt. Die Umrüstung kommt nicht nur dem Klima und der Umwelt zugute, sondern durch die optimierte Beleuchtungssituation selbstverständlich auch den zahlreichen Nutzergruppen der Sporthalle.

Energetische Sanierung der Beleuchtungsanlage in der Sporthalle Charlottenburg

Laufzeit: 01.07.2016 bis 30.06.2017

Förderkennzeichen: 03K04245

Gesamtkosten: 227.316,86 EUR
davon:
bezirklicher Eigenanteil: 170.476,86 EUR
Zuwendung aus Bundesmitteln: 56.840 EUR

Ziel und Inhalt des Vorhabens:
Im Rahmen der energetischen Sanierung wurde die Beleuchtungsanlage durch eine neue und energiesparende LED-Beleuchtung mit einem Lichtmanagement ersetzt. Durch die Sanierung können in 20 Jahren 1.980 t CO2 eingespart werden. Die errechneten jährlichen Stromeinsparungen durch die Beleuchtungssanierung werden auf 167.800 kWh/a geschätzt. Die Umrüstung kommt nicht nur dem Klima und der Umwelt zugute, sondern durch die optimierte Beleuchtungssituation selbstverständlich auch den zahlreichen Nutzergruppen der Sporthalle.

Projektträger Jülich:
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen