Heinrich-Schulz-Bibliothek mit Musikbibliothek / Bezirkszentralbibliothek

Heinrich-Schulz-Bibliothek - Eingangsbereich
Eingangsbereich der Heinrich-Schulz-Bibliothek

Programmierkurse für Kinder mit Scratch

In Kooperation mit anderen Institutionen bieten wir in der Heinrich-Schulz- und der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek regelmäßige Workshops für Kinder von 10 bis 16 Jahren an. Weitere Informationen

Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Am Mittwoch, dem 19. Februar von 17 bis 19 Uhr findet der Stadtteilentscheid in der Heinrich-Schulz-Bibliothek statt.

Es kann im Kinderbereich zu Einschränkungen bei der Benutzung kommen.

Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Medienbasar in der Heinrich-Schulz-Bibliothek

Freundeskreis Logo farbig

Am Mittwoch, dem 19. Februar 2020, von 14 bis 19 Uhr, veranstaltet der Freundeskreis der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf in der Heinrich-Schulz-Bibliothek einen Medienbasar.

Angeboten werden Romane und andere Medien zur Unterhaltung, Ratgeber und sonstige Sachliteratur.

Alle Medien werden gegen Spende an Interessierte abgegeben. Die Spendenerlöse fließen in die Erneuerung des Bibliotheksbestandes ein.

Vortrag mit Fotos: Frauen im Iran

Am Donnerstag, dem 20. Februar 2020, um 19:30 Uhr, berichtet Helga Merkelbach von ihren Einblicken in das Frauenleben im Iran.

Helga Merkelbach hat auf einer Reise 2019 in den Iran mit iranischen Frauen zusammengelebt und einen Einblick in ihren Alltag erhalten. Zu ihren Begegnungen gehörte eine alleinerziehende Mutter und eine über 100jährige Umweltaktivistin.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig

Eurythmie-Theater für Kinder

Am Samstag, dem 22. Februar 2020, um 16:00 Uhr, gibt es ein märchenhaftes Eurythmie-Theater für Kinder zum Mitmachen mit Liedern, Klängen und Melodien.

Ein Knabe macht sich auf die Suche nach der Lichtblume, in der die Sonnenstrahlen eingefangen sind. Auf seiner Reise hilft er den in Not geratenen Ameisen, Fischen und Schwalben.

K. Okamura und P. Secondo – Eurythmie
Ph.-M. Bodner – Erzähler
A. Belbussi – Musik

Eine Veranstaltung für Kinder ab vier Jahren in Kooperation mit der Musikschule City West. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Vortrag: Der Konflikt in der Ukraine

Am Freitag, dem 06. März 2020, um 19:30 Uhr, berichten der Historiker Bruno Riediger und der Oberst a. D. Jörn Lehmann in der Heinrich-Schulz-Bibliothek (Rathaus Charlottenburg) vom Krieg in der Ukraine.

Mitten in Europa sterben Woche für Woche Menschen im Krieg in der Ukraine. Mit dem Präsidenten Selenskyi beginnt ein neuer Friedensprozess. Aber wie stehen die Chancen dafür?

Bruno Riediger und Jörn Lehmann beleuchten die aktuelle Lage, die Hintergründe des Konflikts und die unterschiedlichen Ziele der Akteure.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Frühlingsmusik für Violine

Geigenspieler
Bild: bepsphoto - Fotolia.com

Am Mittwoch, dem 11. März 2020, um 19:30 Uhr, präsentieren sich junge Violist*Innen der Musikschule City West mit lebendigen und fröhlichen Kompositionen in der Heinrich-Schulz-Bibliothek unter dem Motto „Frühling und Violine“.

Die „Frühlingssonate“ von Beethoven ist ebenso dabei wie „Der Frühling“ von Vivaldi und Stücke von Shostakovich und Mendelssohn-Bartholdy. Die Koordination übernahm N. A. Schneider, die Korrepetition am Klavier A. Lisius und F. Sommer.

Eine Veranstaltung der Reihe „Violine – Instrument des Jahres“ in Kooperation mit der Musikschule City West. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Leseclub mit Maria Weinberg

Überraschter Junge liest Buch
Bild: pathdoc - Fotolia.com

Mit Büchern, Tablets und Kreativität wird gespielt, gemalt, gebastelt, diskutiert und (vor)gelesen.

Der Leseclub findet JEDEN MONTAG für alle Grundschulkinder statt. Beginn ist um 16:30 Uhr im Kinder- und Jugendbereich.

Kostenlos und ohne Anmeldung! Die Treffen dauern ca. 60 Minuten.

Nächste Termine:

  • 24.02. Ich lese was, was du nicht… Jede*r von euch darf ihr/sein Lieblingsbuch vorstellen
  • 02.03. Herr Fuchs und der rote Faden
  • 09.03. Was macht man mit einer Idee?
  • 16.03. Es war einmal…
  • 23.03. Auf Straßen, Feldern und im Wald
  • 30.03. Nein, wir suchen keine Ostereier… Wir suchen Tiere!

Jeden 3. Montag: Literarische Begegnungen

An jedem 3. Montag um 17:30 Uhr treffen sich Literaturbegeisterte in der Heinrich-Schulz-Bibliothek, um in gemütlicher Runde gemeinsam zu lesen, zu diskutieren und zu philosophieren.

Nächste Termine:
  • Am 17. Februar und am 16. März geht es um Margaret Atwoods: Hexensaat.

Vorschläge für Kurzgeschichten für weitere Termine

  • Wolfgang Borchert – Das Brot
  • Roald Dahl – Die Wirtin
  • Gabriele Wohmann – Es geht mir schon viel besser
  • Annie Ernaux – Der Platz (keine Kurzgeschichte, aber relativ kurz)
  • Alice Munro – Freie Radikale
  • Hans Fallada – Junge Liebe zwischen Trümmern
  • Franz Kafka – Beschreibung eines Kampfes

Angebote

Link zu: /ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/bibliotheken/mdb-hsb_kinderbereich.jpg
Heinrich-Schulz-Bibliothek / Kinderbereich

Belletristik, Sachliteratur, Bestseller, Bücher zum Themenbereich Musik, Noten, Medien zur Musikerziehung, Kinder- und Jugendliteratur, Musik-DVDs und Musik-CDs,
Spielfilme und Kinderfilme auf DVD, Hörbücher in deutscher und englischer Sprache, Sprachlehrgänge, Zeitungen und Zeitschriften.

Außerdem

Link zu: /ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/bibliotheken/mdb-p1020686_bearb_klein.jpg
Heinrich-Schulz-Bibliothek

Name und Geschichte der Bibliothek

Die Bibliothek wurde 1898 als Städtische Volksbibliothek und Lesehalle der Stadt Charlottenburg im Alten Schulhaus in der jetzigen Gierkezeile 39 gegründet. 1901 zog sie in das neugebaute Haus der Kunstgewerbeschule in der Wilmersdorfer Straße (heute Eosanderstraße 1) um.
Hier entsteht die modernste Bücher- und Lesehalle jener Zeit.

Im November 1943 wird die Bibliothek fast völlig zerstört. 1944 wird sie vorübergehend in den Räumen der – inzwischen geschlossen – Zweigstelle Süd in der Sybelstraße 2-4 und schließlich 1948 im Rathaus Charlottenburg untergebracht.

1972 wird sie nach dem sozialdemokratischen Bildungs- und Kulturpolitiker Heinrich Schulz (1872 – 1932) benannt.

2012 wird die Musikbibliothek Charlottenburg der Heinrich-Schulz-Bibliothek angegliedert.