Heinrich-Schulz-Bibliothek mit Musikbibliothek / Bezirkszentralbibliothek

Heinrich-Schulz-Bibliothek - Eingangsbereich
Eingangsbereich der Heinrich-Schulz-Bibliothek

Achtung!

Am Dienstag, den 25.8. öffnet die Heinrich-Schulz-Bibliothek erst um 14:30 Uhr. Wir bitten um Verständnis!

Neue Öffnungszeiten ab 1. August

NEU
Bild: Fotolia_VRD

Die Heinrich-Schulz-Bibliothek öffnet ab 1. August montags bis freitags von 12:00 bis 19:00 Uhr!

Die Corona-Warn-App: Einfach erklärt – 18. August

Am 18. August begrüßen wir den IT-Experten Dr. Florian Schmidt in der Heinrich-Schulz-Bibliothek. Dr. Schmidt erklärt wie genau die Corona-Warn-App arbeitet, was mit den Daten passiert und wie die App zur Bekämpfung von Covid-19 beitragen kann – und all das aus Anwender*innensicht. Bitte anmelden! Weitere Informationen

Wiedereröffnung der Bibliotheken

Abstrakte Figur wehrt mit der Hand Krankheitserreger ab
Bild: ag visuell - Fotolia.com

Seit dem 11. Mai steht Ihnen die Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf wieder zur Ausleihe und Rückgabe physischer Medien zur Verfügung.

Aufgrund der aktuellen Lage öffnen wir zu Sonderöffnungszeiten.

Überm die geltenden Sonderregelungen können Sie sich unter www.wir-bieten-vielfalt-einen-ort.de/ informieren.

Bitte haben Sie Verständnis, dass sich eventuell kurzfristige Änderungen der Öffnungsmodalitäten ergeben können.

Weiterhin nutzbar sind die digitalen Angebote, die Sie wie weitere Infos auf www.voebb.de finden können.

Bleiben Sie gesund!

Wieder ab September: Jeden 3. Montag "Literarische Begegnungen"

An jedem 3. Montag um 17:30 Uhr treffen sich Literaturbegeisterte in der Heinrich-Schulz-Bibliothek, um in gemütlicher Runde gemeinsam zu lesen, zu diskutieren und zu philosophieren.

Nächste Termine:
  • Am 21. September geht es um Alice Munroes Kurzgeschichte „Freie Radikale“. Kopien gibt es ab heute am Serviceplatz in der Heinrich-Schulz-Bibliothek.
  • Am 19. Oktober: “Was wäre wenn…. Möglichkeiten/Unmöglichkeiten” – Romanvorschläge erwünscht.

Anmeldung erbeten unter stadtbibliothek@charlottenburg-wilmersdorf.de oder Tel. 030/9029-12217

Weitere Veranstaltungen der Stadtbibliothek

finden Sie ggf. unter www.wir-bieten-vielfalt-einen-ort.de Weitere Informationen

Angebote

Link zu: /ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/bibliotheken/mdb-hsb_kinderbereich.jpg
Heinrich-Schulz-Bibliothek / Kinderbereich

Belletristik, Sachliteratur, Bestseller, Bücher zum Themenbereich Musik, Noten, Medien zur Musikerziehung, Kinder- und Jugendliteratur, Musik-DVDs, Musik-Blu-rays und Musik-CDs,
Spielfilme und Kinderfilme auf DVD, Hörbücher in deutscher und englischer Sprache, Sprachlehrgänge, Zeitungen und Zeitschriften.

Außerdem

Link zu: /ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/bibliotheken/mdb-p1020686_bearb_klein.jpg
Heinrich-Schulz-Bibliothek
  • ein E-Piano zum Noten-Anspielen.
  • Musik-Makerspace “m3” – professionelles Musikequipment
  • Makerspace “Digitalisierung” – Dia- und Dokumenten-Scanner
  • [gaming:vr:box] (PlayStation4 und Virtual-Reality-Brille).
  • Gruppenarbeitsraum. Mehr dazu
  • Freies WLAN und kostenloser Internetzugang mit Druckmöglichkeit. Für die Internetnutzung ist ein Benutzerausweis erforderlich.
  • Vorlesenachmittage für Kinder jeden Donnerstag von 16.30 bis 17.30 Uhr
  • Besondere Angebote für Schulen und Kindertagesstätten

Name und Geschichte der Bibliothek

Die Bibliothek wurde 1898 als Städtische Volksbibliothek und Lesehalle der Stadt Charlottenburg im Alten Schulhaus in der jetzigen Gierkezeile 39 gegründet. 1901 zog sie in das neugebaute Haus der Kunstgewerbeschule in der Wilmersdorfer Straße (heute Eosanderstraße 1) um.
Hier entsteht die modernste Bücher- und Lesehalle jener Zeit.

Im November 1943 wird die Bibliothek fast völlig zerstört. 1944 wird sie vorübergehend in den Räumen der – inzwischen geschlossen – Zweigstelle Süd in der Sybelstraße 2-4 und schließlich 1948 im Rathaus Charlottenburg untergebracht.

1972 wird sie nach dem sozialdemokratischen Bildungs- und Kulturpolitiker Heinrich Schulz (1872 – 1932) benannt.

2012 wird die Musikbibliothek Charlottenburg der Heinrich-Schulz-Bibliothek angegliedert.