Inhaltsspalte

Übersicht zu Bausteinen der Lokalen Agenda

Veranstaltungsreihe "Bausteine für eine Lokale Agenda"

Block A Einführung/themat. Annäherung an die Agenda 21
Funktion: Inhaltliche Einführung/Vorbereitung auf die Lokale Agenda und die Einzelthemen. Greift noch nicht inhaltl. Beiträge aus dem Themenaufruf auf. Schafft Basis auch für die Organisationsentwicklung der Agenda.

1) Auftaktveranstaltung “Von Rio nach Wilmersdorf” Rio-Konferenz/nation. Klimaschutzdiskussion

Hr. Summerer/ UBA 16. 01. 1997

2) Was bedeutet nachhaltige Entwicklung? Zur Problematik der Definition und der Anwendung im Rahmen einer L.A.

Dr. Ulrike Weiland, TU Berlin 05. 03. 1997

3) Ergebnisse des kommunalen Erfahrungsaustausches zur L.A. -
Erfolgsfaktoren für ein bezirkliches Vorgehen

Fr. Roesler, DIFU 29. 05. 1997

4) Zukunftsfähiges Deutschland / Rahmen für eine nachhaltige Entwicklung in Wilmersdorf

N.N.: Institut für Klima, Umwelt und Energie, Wuppertal

5) Entwicklung und derzeitiger Sachstand zur Lokalen Agenda in
Köpenick – was kann Wilmersdorf von Köpenick lernen?

Dr. Marz u. Herr Wazlawik, UA Köpenick 29. 05. 1997

6) Erfahrungsbericht über die Erarbeitung einer lokalen Agenda – Fallbeispiel Lichtenberg

Herr Dr. Suchy, Köpenick
Indikatoren für Lokale Agenda-Prozesse
Herr G. Weidlich, Köpenick 06. 08. 1997

7) Nachhaltigkeit als Utopie, Lehre von der Erhaltung der Schöpfung

Hr. Dr. Otto Schäfer-Guignier, Studienleiter an der Ev. Akademie Berlin-Brandenburg 02. 09. 1997

Block B: Soziale Entwicklung in Wilmersdorf (Ffd. Abt.GesSoz und Abt.JugSpSchul)

1) Zur sozialen Lage in Wilmersdorf – Ausgangssituation, Anforderungen an eine Sozialentwicklung in Wilmersdorf und Projektvorschläge

Frau Schmiedhofer – Abt. GesSoz 22. 04. 1997

2) Gesundheit in Wilmersdorf – Probleme und Perspektiven einer Gesundheitsförderung

Frau Schmiedhofer – Abt. GesSoz 22. 04. 1997

3) Zur Rolle der Frauen in Wilmersdorf bei der L.A.

N.N.

4) Zur Lage der Kinder und Jugendlichen in Wilmersdorf – Perspektiven für die Förderung der sozialen Entwicklung und die aktive Einbezihung in den Umweltschutz

BzStR Safadi, Abt. Jugend, Sport, SchuleFrau Schmiedhofer – Abt. GesSoz 28. 10. 1997

5) Zukunft der Arbeit – Arbeit der Zukunft

Situation und Konzepte zum Umgang mit Arbeitslosigkeit (Aufwertung des informellen Sektors /nicht erwerbsbezogener Arbeit/ Nachbarschaftshilfe)

N.N.

Block C Umwelt und Energie (Ffd. Abt. BauWohnUm, Umweltamt)

1) Ausgewählte Projekte des Umweltamtes als Beiträge für eine Lokale Agenda, z.B. Bodenuntersuchungen, L-Plan-BFF, Wertstoffbörse, Abfallprojekt Schulen/Kitas

Graf zu Lynar, UA

2) “Energiebilanz für das Bezirksamt Wilmersdorf”

Fr. Schulz-Hahn, Hoch/ Herr Starken, Geschäftsführer der KEBAB gGmbH 28. 04. 1999

3) Umweltschutz durch Verbraucherverhalten – Wege zur Abfallvermeidung und zur Energieeinsparung

N.N.: eco-direct

4) Solarenergie – Einsatz- und Fördermöglichkeiten für Haushalte und Gewerbe

N.N.: DGS

5) Naturnaher Waldbau – Konzept und Erfahrungen des Forstamtes mit den Berliner Waldbaurichtlinien

Hr. Lakenberg, Berliner Forsten 30. 06. 1998

6) Tendenzen der Klimaentwicklung in Berlin

Prof Hupfer, Humboldt-Universität

Block D: Stadtentwicklung/-planung (Ffd. Abt. BauWohnUm, Stapl)

1) Beiträge des Bezirks Wilmersdorf zu einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung – Entwicklungstrends, Zielkonflikte und Instrumente der räumlichen Planung

Hr. Latour, Stapl 19. 03. 1998

2) Trends und Tendenzen der gewerbl. Entwicklung (in Wilmersdorf)
- Beiträge und Forderungen der Wirtschaft zur Nachhaltigkeit

Herr Strauch/Dr. Hertz, Hr. Rothe, IHK
(ggf. Ergänzung durch Abt. FinWi, Stapl, Um)

3) Nachhaltige Entwicklung aus der Sicht der Wohnungswirtschaft

N.N.

4) Zustand und Entwicklung der Wirtschaft im Hinblick auf eine Lokale Agenda in Wilmersdorf

BzStR Werner Kleist, Abt. Finanzen und Wirtschaft 13. 01. 1998

Block E: Verkehr (Ffd. Abt. BauWohnUm, Tief)

1) Vorschläge des Tiefbauamtes zu einer nachhaltigen Verkehrsentwicklung in Wilmersdorf

Hr. Kirchner, Tief

2) Emissionen und Immissionen durch den Kfz-Verkehr in Wilmersdorf

Dr. Breitenkamp – SenStadt

3) Beiträge zur Entlastung der Innenstadt, zur CO2-Vermeidung und zu einer stadtverträglichen Mobilität durch das Innenstadtkonzept, STEP Verkehr

Dr. Kalender, SenBWV

4) Anforderungen an eine fußgängerfreundliche Verkehrsentwicklung

Fr. Kortmann – Fuß e.V.

5) Nachhaltige Verkehrsentwicklung und -konzepte aus der Sicht des ADAC

Dr. Waldau – ADAC

6) “ aus Sicht des ADFC

N.N. – ADFC

7) “ aus Sicht der BVG

Hr. Schmidt – BVG

Graf zu Lynar

Stand 02. 03. 1998