Verleihung von 7 Bürgermedaillen am Bezirkstag am 19.10.2015

Bildvergrößerung: Bürgermedaillie 2015
Linde Hübler, Peter-Michael Riedel, Ralph Ehrlich, Heidrun Hermenau, Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann, BVV- Vorsteherin Judith Stückler, Gisela Morel-Tiemann, Eheleute Ralf Preß, Monika Falkenhagen (v.l.n.r.) Bild: Andreas Fritsch

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann hat gemeinsam mit der Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, Judith Stückler, zum 15. Bezirkstag, dem 19.10.2015 die bezirkliche Bürgermedaille an ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger verliehen, die sich um ihren Bezirk in besonderer Weise verdient gemacht haben.

Reinhard Naumann:

Der 19. Oktober ist unser Bezirkstag, denn am 19. Oktober 2000 ist zum ersten Mal die gemeinsame Bezirksverordnetenversammlung für den neuen Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf zusammengetreten, der dann am 1.1.2001 gebildet wurde. Am Bezirkstag verleihen wir die Charlottenburg-Wilmersdorfer Bürgermedaille. Seit 1988 haben wir 297 Frauen und Männer für ihr ehrenamtliches Engagement für das Gemeinwohl in unserem Bezirk ausgezeichnet. Jetzt kommen weitere 7 dazu. Es ist immer wieder beeindruckend, wie intensiv und erfolgreich dieses Engagement in den unterschiedlichsten Bereichen ist – sei es im Sport und in der Jugendarbeit, in der Musik, im sozialen Bereich, in den Kirchen, in der Erinnerung an unsere Geschichte oder in der Pflege öffentlicher Grünanlagen. Für die Vorsteherin der BVV und mich ist es eine Ehre, Menschen auszeichnen zu dürfen, ohne die unsere Gesellschaft um vieles ärmer und unsere Stadt weniger lebenswert wäre. Mit der Bürgermedaille wollen wir uns bei ihnen bedanken, ihnen unsere Anerkennung zeigen und andere zu Nachahmung ermuntern.

Mit der Bürgermedaille wurden 2015 geehrt:
  • Gisela Morel-Tiemann, für ihren Einsatz für die Gedenkarbeit und -kultur in Charlottenburg-Wilmersdorf, insbesondere für die Verlegung der Stolpersteine in der Friedbergstraße.
  • Monika Falkenhagen, für ihr Engagement bei der Verlegung von * Stolpersteinen in Halensee und anderen Orten im Bezirk.
  • Ralph Ehrlich, für seine jahrelange vielseitige und umfangreiche Tätigkeit in der Berliner AIDS-Hilfe.
  • Eheleute Ralf Preß und Heidrun Hermenau, für ihren Einsatz für die Versehrten-Wassersport-Gemeinschaft. Sie führen den Pachtvertrag für das Grundstück an der Havelchaussee unter hohem finanziellen Einsatz alleine weiter, nachdem andere Verbandsmitglieder abgesprungen sind.
  • Linde Hübler, für ihr Engagement für das Gedenken an jüdische Frauen und Kinder, die vom Bahnhof Grunewald nach Auschwitz deportiert wurden.
  • Peter-Michael Riedel, für sein bürgernahes Engagement , den Charakter des Kurfürstendamms als lebendigen Kristallationspunkt Berlins zu bewahren und weiter zu entwickeln.

Laudationen zur Verleihung der Bürgermedaillien 2015

PDF-Dokument (91.6 kB)