Inhaltsspalte

Buchhändlerkeller

K.P.Herbach gründete den Buchhändlerkeller 1967 im Keller einer ehemaligen Bäckerei in Friedenau unter der Trägerschaft des 1951 gegründeten Arbeitskreises Berliner Jungbuchhändler. 1976 zog er in die Räume der ehemaligen Galerie Mikro von Michael S. Cullen in der Carmerstr. 1. Nach dem Tod Herbachs im Januar 2004 übernahm ein fünfköpfiges Gremium Programm und Ausgestaltung. Weiterhin wird an jedem Donnerstag ein neu erschienenes Buch vorgestellt. Außerdem gibt es zusätzliche Veranstaltungsreihen und wechselnde Ausstellungen.