Inhaltsspalte

Berliner Panoptikum, Wachsfigurenkabinett

Das Berliner Panoptikum mit zuletzt rund 350 Figuren befand sich in dem 1972 eröffneten Ku’damm Eck. Bevor dieses 1998 abgerissen wurde, wurden die Wachsfiguren 1996 in eine Halle nach Großbeeren ausgelagert. Sie sollten nach den Plänen des Duisburger Bauunternehmers und Kunstmäzens Hans Grothe im umgebauten ehemaligen TU-Klinkerbau an der Joachimstaler Straße 31-32 wieder aufgestellt werden. Grothe hatte sich beim Abriss des Ku’damm Ecks verpflichtet, das Panoptikum zu erhalten. Aber nach der Eröffnung von Madame Tussauds in Mitte wurden die Pläne nicht mehr realisiert. Im September 2012 wurde bekannt, dass die Figuren ab Dezember 2012 in Mannheim im Stadthaus ausgestellt werden sollen.