Stolpersteine Uhlandstraße 145

Link zu: Uhlandstraße 145, 27.2.2013
Uhlandstraße 145, 27.2.2013
Bild: Bezirksamt, KHMM

Die Stolpersteine für Erich und Erna Falk wurden am 15.10.2008 verlegt.

Link zu: Stolperstein für Erich Falk
Stolperstein für Erich Falk
Bild: Wolfang Knoll

HIER WOHNTE
ERICH FALK
JG. 1882
SCHUTZHAFTFEB. 1942
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 9.9.1942

Erich Falk ist am 24. Juni 1882 in Northeim (Niedersachsen) geboren. Er
war Vertreter für Werbedrucksachen, im Adressbuch stand er unter „Falk, Erich Werbedruck, Uhlandstr. 145“, Ende der 1920er Jahre war er mit dem Zusatz „Propaganda“ eingetragen.

Er und seine Frau Erna wohnten in diesem Haus mindestens seit 1928. Im Februar 1942 wurde er unter einem Vorwand von der Gestapo (Geheime Staatspolizei) in “Schutzhaft” genommen und am 9. September 1942 im KZ Sachsenhausen ermordet.

Link zu: Stolperstein für Erna Falk
Stolperstein für Erna Falk
Bild: Wolfang Knoll

HIER WOHNTE
ERNA FALK
GEB. LEIBOWITSCH
JG. 1885
DEPORTIERT 26.2.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

Erna Falk, geb. Leibowitsch, die am 8. November 1885 in Berlin geboren ist, war die Frau des Drucksachen-Vertreters Erich Falk. Sie wurde ein Jahr nach der Deportation ihres Mannes Erich ins KZ Sachsenhausen, wo er umgebracht wurde, zunächst in das Sammellager Große Hamburger Str. 26 und von dort am 26. Februar 1943 nach Auschwitz deportiert. Sie ist in Birkenau ermordet worden.

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf
.