Inhaltsspalte

Wohnhaus Bismarckstraße 79-80 Haus August Beringer

Link zu: weitere Informationen
Bismarckstraße 79-80, Haus August Behringer, 04.04.11 Foto:KHMM
Bild: Bezirksamt

Das Haus August Beringer an der Bismarckstraße 79-80 Ecke Wilmersdorfer Straße 39 wurde 1905-07 von Otto March als Mietshaus mit Läden gebaut. Im hohen roten Satteldach befinden sich zwei ausgebaute Mansardenetagen.
Das Dachgesims ist mehrfach geschwungen. Das Haus war seiner Zeit voraus: Die Fassade wurde ohne viele Ornamente gehalten, auf repräsentative Frontgiebel, auf Seitenflügel und schlecht belüftete Hinterhöfe wurde verzichtet. Die beiden Eingänge werden durch steinerne Löwen flankiert. Im Erdgeschoss befindet sich eine Filiale der Commerzbank.
Der 1818 in Waiblingen geborene Christian August Beringer ging als Apotheker und Chemiker zunächst als Betriebsleiter zu der 1833 von Ernst Eduard Heyl am Salzufer 8 in Charlottenburg gegründeten Firma Gebr. Heyl & Co., Fabriken Chemischer Farben. 1852 gründete er eine eigene Fabrik für Farben und Papierhilfsmittel auf einem Gelände zwischen Marchstraße, Charlottenburger Ufer und Sophienstraße.