Helmuth-James-von-Moltke-Grundschule

Link zu: Helmut-James-von-Moltke 23.09.2011, Foto: BK
Helmut-James-von-Moltke 23.09.2011, Foto: BK
Bild: Bianca Kabot (BA Pressestelle)

Die Schulanlage wurde 1963/64 nach Plänen der Architekten Hans Geber (1889-1973), Otto Risse und Hans Bandel errichtet. Namensgeber der Schule ist Helmuth James Graf von Moltke (1907-1945). Er war ein Gegner des NS-Regimes und einer der führenden Köpfe des Kreisauer Kreises. Nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli 1944 wurde er verhaftet und hingerichtet.

Link zu: Helmut-James-von-Moltke 23.09.2011, Foto: BK
Helmut-James-von-Moltke 23.09.2011, Foto: BK
Bild: Bianca Kabot (BA Pressestelle)

Der Schulanlage gehören ein- und zweigeschossige gestaffelte Klassentrakte an, die durch eingeschossige Flure miteinander verbunden sind. Der Schulkomplex ist unregelmäßig gegliedert. Nordwestlich liegen Eingangshalle und Aula, nördlich die Turnhalle. Der große Schulhof ist mit zahlreichen Bäumen bestanden und bietet vielfältige Möglichkeiten für Sport und Spiel.