Erwin-von-Witzleben-Grundschule

Link zu: weitere Informationen
Erwin-von-Witzleben-Schule 23.09.2011, Foto: BK
Bild: Bianca Kabot (BA Pressestelle)

Die Schule hat ihren Namen nach Erwin von Witzleben (1881-1944). Witzleben war Generalfeldmarschall und Widerstandskämpfer gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft. Er wurde, nachdem das geplante Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 gescheitert war, zum Tode verurteilt. Das Urteil wurde am 8. August 1944 in Berlin-Plötzensee vollstreckt. An den Namensgeber erinnert eine Gedenktafel am Schuleingang, die am 4. Dezember 2001 enthüllt wurde.
Die Erwin-von-Witzleben-Grundschule befindet sich in einem 1959-1961 errichteten Stahlbetonskelettbau. Dieser Bau besteht aus drei zweigeschossigen Klassentrakten, die von einem gebogenen Längstrakt miteinander verbunden werden. Die weiß gerahmten Fensterbänder betonen die Horizontale. Die fensterlosen Stirnseiten sind mit graugelben Ziegeln belegt. Die Schule befindet sich auf den Anlagen eines großen Schulzentrums mit Sportplätzen und einem Pausenhof mit vielen Sport- und Spielgeräten.