Berliner Stadtmission

Die Berliner Stadtmission wurde am 9.3.1877 gegründet. Ihr erster Direktor war der Hof- und Domprediger Christian Adolf Stoecker (1835-1909). Heute ist sie im Rahmen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg missionarisch und diakonisch tätig und betreibt unteranderem den Kältebus für obdachlose Menschen und die Bahnhofsmissionen. 1977 wurde im Erdgeschoss eines 5-geschossigen Wohnhauses die City-Station in Wilmersdorf eingerichtet. Das Eisenkreuz an der Wand des Andachtsraumes stammt von dem Künstler Harry C. Suchland (1925-2003). Der Andachtsraum ist auch die Gottesdienststätte für die Afrikanische Gemeinde, Deeper Life Christian Fellowship, eine Freikirche.