Drucksache - 1414/5  

 
 
Betreff: Informationstag zur Christenverfolgung in aller Welt
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:AfD-Fraktion 
Verfasser:Dr. Seyfert/Bolsch 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
16.01.2020 
40. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin      

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten, einen jährlichen Informationstag zum Thema „Weltweite Christenverfolgung“ einzurichten.

An diesem Tag sollen in Zusammenarbeit mit relevanten Organisationen und Experten Informationsveranstaltungen zum Thema Christenverfolgungen abgehalten werden.

 

 

Der BVV ist bis zum 29. Februar 2020 zu berichten.

 

Begründung:

Derzeit herrscht die größte Christenverfolgung aller Zeiten. Mehr als 200 Millionen Christen leiden unter einem hohen Maß an Verfolgung, die weit über die Unterdrückung des privaten und öffentlichen Glaubenslebens hinausgeht.

Besonders in islamischen Staaten, aber auch in anderen totalitären Herrschaftssystemen wie China und Nordkorea, sind Christen von Freiheitsentzug und Ermordung bedroht. Selbst in einigen Staaten, die christlich geprägt sind, wie z.B. Mexiko, werden Christen massiv verfolgt, weil sie sich gegen die Machenschaften des organisierten Verbrechens wenden. Auch im Kontext der Migration gibt es Christenverfolgung: Auf Booten im Mittelmeer wurden Christen über Bord gestoßen und in sog. Flüchtlingsunterkünften mussten schon Repression gegen Christen festgestellt werden.

Die Öffentlichkeit in Deutschland ist nur unzureichend über diese Tatsachen informiert. Zwar wird über besonders gewalttätige und abstoßende Ausschreitungen hier und dort berichtet, selten aber das ganze Ausmaß der Christenverfolgung in den Fokus genommen.

Selbst in den Kirchen kommt das Thema Christenverfolgung häufig zu kurz. So gab es auf dem Evangelischen Kirchentag 2019 zwar jede Menge Veranstaltungen zum Klimawandel, auch wurden erfolgreich Seminare wie „Vulven malen“ und „Schöner kommen“ abgehalten, jedoch keine Veranstaltung zum Thema Christenverfolgung.

 

Das Bezirksamt kann durch einen jährlichen Informationstag dazu beitragen, das enorme Ausmaß der Christenverfolgung stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken – immerhin sind weltweit mehr als 200 Millionen Menschen davon betroffen.

 

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen