Drucksache - 1405/5  

 
 
Betreff: Private Pyrotechnik zu Silvester einschränken
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 
Verfasser:Kempf/Wapler/Drews 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
16.01.2020 
40. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin      
Ausschuss für Umwelt, Natur- und Klimaschutz, Liegenschaften und Grünflächen Beratung
Bezirksverordnetenversammlung Beratung

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, Gebiete in Charlottenburg-Wilmersdorf zu lokalisieren, an denen das Abbrennen von Pyrotechnik in erheblichem Ausmaß zur Gefährdung der Bevölkerung geführt hat.

 

Des Weiteren soll das Bezirksamt beim Senat darauf dringen, dass in Anlehnung der schon erfolgten positiven Erfahrungen der beiden Verbotszonen in Berlin auch in Charlottenburg-Wilmersdorf dementsprechende Zonen eingerichtet werden. Dabei sollen besonders Straßenzüge, in denen sich Krankenhäuser, Kinder, Senior*innen und Pflegeheime befinden, betrachtet werden.

 

Des Weiteren ist zu prüfen, ob anstatt des Abbrennens privater Pyrotechnik die Möglichkeit besteht, ein Feuerwerk an lokaler Stelle durch den Bezirk zu realisieren.

 

Der BVV ist bis zum 30.04.2020 zu berichten.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen