Drucksache - 1267/5  

 
 
Betreff: Sicherheit für Kinder in der Wilhelmsaue
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-Fraktion 
Verfasser:Sempf/Dr. Biewener/Dr. Buß 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
12.09.2019 
35. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Verkehr und Tiefbau Beratung
Bezirksverordnetenversammlung Beratung

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag

Die BVV möge beschließen: 

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert zu prüfen, mit welchen Maßnahmen die Verkehrssicherheit in der Wilhelmsaue erhöht werden kann. Bei der Prüfung sind Bodenschwellen und Fahrbahnmarkierungen einzubeziehen und Maßnahmen zur Aufhebung der Sichtbehinderung darzustellen.

 

Der BVV ist bis zum 31.12.2019 zu berichten.

 

Begründung:

In der Wilhelmsaue befinden sich ein Hort, zwei Kindergärten und die Auenkirche. Die Wilhelmsaue ist zweigeteilt, wobei in der Mittelinsel sich ein Spielplatz befindet. Leider halten sich jedoch nicht alle Autofahrer*innen an die 30er-Zone. Dies führt immer wieder zu gefährlichen Situationen. Durch das beidseitige Parken besteht zusätzlich eine Sichtbehinderung, vor allem an den Übergängen von der Mittelinsel auf den Fußngerweg. 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen