Drucksache - 1161/5  

 
 
Betreff: Gedenktafel für Horst Bosetzky
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:FDP-Fraktion 
Verfasser:Recke/Fest 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
16.05.2019 
31. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Weiterbildung und Kultur Beratung
11.06.2019 
28. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Weiterbildung und Kultur      
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
13.06.2019 
33. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
D-Beschlussempfehlung
Beschluss
Dringlichkeitsbeschlussempfehlung

Beitritt: SPD-Fraktion

 

 

Die BVV beschließt:

 

Das Bezirksamt wird gebeten, zu prüfen ob für den ehemaligen Soziologieprofessor und  Berliner Chronisten Horst Bosetzky eine Gedenktafel an seinem Wohnhaus in der Mainzer Str.3 angebracht werden kann.

 

Der BVV  ist bis zum 31. 09.2019  zu berichten.

 

 

Sehr geehrte Frau Bezirksverordnetenvorsteherin,

 

Der Ausschuss für Weiterbildung und Kultur möchte für den zu ehrenden Horst Bosetzky ein KPM-Tafel anbringen lassen. Aus diesem Grund wurde ein Antrag bei der Historischen Kommission zu Berlin gestellt. Auch dort ist eine 5-Jahresfrist, wie auch bezirklich, nach dem Ableben der zu ehrenden Person einzuhalten.

 

Ich bitte daher den Beschluss als erledigt zu betrachten.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

 

 

Annegret Hansen

Vorsitzende der Gedenktafelkommission

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen