Drucksache - 1120/5  

 
 
Betreff: Anreize an die Wirtschaft für die Schaffung von Wohnungen für Geflüchtete
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:FDP-Fraktion 
Verfasser:Recke/Rexrodt 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
11.04.2019 
30. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Stadtentwicklung Beratung
17.05.2019 
57. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung vertagt   
05.06.2019 
58. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung vertagt   
19.06.2019 
59. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung vertagt   
07.08.2019 
60. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung      
Integrationsausschuss Beratung
Bezirksverordnetenversammlung Beratung

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag

 

Die BVV möge beschließen:

 

Bei der Realisierung von Wohnungsbauprojekten sind Wohnungen, die an Geflüchtete vermietet werden, auf den Anteil der förderfähigen mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnraumflächen des Berliner Modells der kooperativen Baulandentwicklung anzurechnen. Dieses Verfahren soll auf maximal 5% der Gesamtfläche begrenzt werden - und dies unabhängig davon, ob die Vermietungen über einen freien Träger stattfinden oder an Geflüchtete direkt vermietet wird.

 

 

Begründung:

Es ist Beschlusslage der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, weitere Standorte für Geflüchtete zu suchen, um Konzentrationen von großen MUFs im Bezirk entgegenzuwirken. Da es nach Aussage des Bezirksamtes keine weiteren Standorte in Besitz der öffentlichen Hand im Bezirk mehr gibt, sollen mit diesem Antrag Anreize für die Wirtschaft geschaffen werden.

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen